Dorner weiterhin Gimtes Ortsbrandmeister

+
(V.li.) Bürgermeister Harald Wegener, Volkmarshausens Ortsbrandmeisterin Carina Marschall, Volkmarshausens stellvertretender Ortsbrandmeister Frank Lindner, Gimtes Ortsbrandmeister Carsten Dorner, Hann. Mündens Stadtbrandmeister Dieter Röthig, Jürgen Liebrecht, Leiter Ordnungsamt. 

Bürgermeister nahm Amtseid entgegen - weitere Berufungen des Rates der Stadt Hann. Münden

Hann. Münden. Nach Beschluss des Rates der Stadt Hann. Münden ist Carsten Dorner für eine weitere Amtszeit von sechs Jahren (bis 2024) zum Ortsbrandmeister für die Ortschaft Gimte bestellt worden. Ebenso gab es die Zustimmung für die Ernennung vom Löschmeister Frank Lindner, der zum stellvertretenden Ortsbrandmeister für die Ortschaft Volkmarshausen berufen worden ist. Bürgermeister Harald Wegener nahm im Beisein der Volkmarshäuser Ortsbrandmeisterin Carina Marschall den Amtseid von Frank Lindner entgegen. Stadtbrandmeister Dieter Röthig und Jürgen Liebrecht, Bereichsleiter „Sicherheit und Ordnung“ nahmen an der offiziellen Amtsübernahme von Löschmeister Lindener und der Dienstzeitverlängerung von Hauptbrandmeister Dorner im Dienstzimmer des Bürgermeisters teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Unbekannte Täter richten auf drei Parkplätzen 1.000 Euro Schaden an
"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.