Bunt geschmückt für die Osterzeit

+
(V.li.) Conny Radau, Astrid Liebert und Frank Radau suchen sich einen Holzhasen aus bei Margrit und Peter Bobbe.

Veckerhagen und Vaake feierten am vergangenen Wochenende 

Reinhardshagen. Am Samstag feierte Veckerhagen zum vierten Mal das Osterbrunnenfest. Der Brunnen vor dem historischen Rathaus war österlich bunt mit handbemalten Eiern und Girlanden geschmückt. Der Gewerbeverein Reinhardshagen hatte zum Fest eingeladen und auch die Geschäfte waren geöffnet. An Stand von Imker Dieter Lange aus Ödelsheim konnte man an einem Sichtfenster Bienen beobachten. Beim Kauf eines Glases Honig aus Raps-, Löwenzahn- und Obstblüten gab es zusätzlich eine „Seedbombe“. Das ist eine Kugel aus Humus und Ton, die Blumensamen enthält. Feucht gehalten werden daraus bunt blühende Frühlingsblumen. Peter Bobbe aus Holzhausen sägt aus Kiefer-, Fichte-, Lärchen- oder Kirschholz verschiedene Figuren und malt sie an, passend zu Ostern Osterhasen mit lustigen Gesichtern. Conny Radau hat sich einen süßen kleinen Osterhasen ausgesucht, Astrid Liebert erwägt einen größeren zu kaufen.

Am Sonntag wurde in Vaake Ecke Kalter Hof/Mündener Straße die Osterkrone mit über 1.300 bunten Eiern aufgestellt. Gemeinsam hatten die Kindergärten, die Jugendpflege und die Spinnstubengemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert, die Eier bemalt. Bei diesem Fest standen die Kinder der Kindergärten Veckerhagen und Vaake im Mittelpunkt. Sie sangen auswendig das dreizehnstrophige Lied von Stups, dem kleinen Osterhasen, der andauernd auf die Nase fällt. Anschließend bekam jedes Kind ein Osterei vom Osterhasen, gespielt von Helga Kauffeld, erste Vorsitzende der Spinnstubengemeinschaft. Nach einer 100 Jahre alten Vaaker Tradition werden bunte Dachziegel als „Osternester“ ausgelegt. Sie bedecken die darunter auf Moos liegenden Eier. Jedes Kind durfte einen Ziegel bemalen und anschließend mit nach Hause nehmen. Fleißig wie die Bienen hatten Hausfrauen viele verschiedene, ausgesprochen leckere Kuchen gebacken. In Veckerhagen unterstützt der Förderverein die Lucas-Lossius-Schule. Mit dem Erlös können verschiedene Dinge für die Kinder gekauft werden.

Die Vaaker Osterkrone mit singenden Kindergartenkindern. Rechts Helga Kauffeld als Osterhase verkleidet.

 „Ideen sind eine Menge da“, sagt Christa Schmidt, eine ehrenamtliche Förderin, die nicht nur Kuchen gebacken, sondern auch die Tische österlich dekoriert und den Osterbrunnen mit geschmückt hat. Corinna Fiege-Borchert, Christina Salomon, Simone Janßen und die beiden zwölfjährigen Zwillinge Greta und Jette Rettberg erfüllten die Kaffee- und Kuchenwünsche der Besucher. In Vaake war kuchenmäßig der Elternbeirat der Kindertagestätte Reinhardshagen aktiv: Tanja Gerth, Katja Spielmann, Anke Seeger, Verena Flemming, Nicole Acker, Julia Mai, Peggy Knöpfel, Peggy Eisengarten und die freiwillige Helferin Eva Salomon. In Veckerhagen spielten die Oberweser Musikanten aus Reinhardshagen mit Tuba, Trompeten, Tenorhörnern und Posaunen volkstümliche Weisen und Deutsche Märsche. In Vaake war es der Posaunenchor der evangelisch freikirchlichen Gemeinde Reinhardshagen, der für Stimmung sorgte. Bratwürste und Getränke gab es am Samstag von den Stammtischbrüdern. Fischbrötchen bei Berthold Grabenhorst und Osterdekorationen von der Gärtnerei Becker. Am Sonntag grillte Ulrich Fahlbusch die beliebten Würstchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sparte des Kneipp-Vereins Münden für ihre Arbeit ausgezeichnet

Mitmach-Zirkus erhält Lob von höchster Stelle des Kneipp-Bundes
Sparte des Kneipp-Vereins Münden für ihre Arbeit ausgezeichnet

Wer wird Volkskönig in Hemeln?

Schützen legen ab kommenden Sonntag an und ermitteln die Besten
Wer wird Volkskönig in Hemeln?

Fußballturnier: Hemelner Kindergarten verteidigt Titel

Erfolgreicher Kick: Mündener Stadtmeisterschaft begeisterte über 100 Kids
Fußballturnier: Hemelner Kindergarten verteidigt Titel

Kein Fischen im Trüben: MdL erhält besondere Auszeichnung

„Freier Elbfischer“: Schminke für Verdienste ausgezeichnet
Kein Fischen im Trüben: MdL erhält besondere Auszeichnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.