Der vermisste 50-jährige Mann aus Staufenberg wurde tot aufgefunden

50-Jähriger aus Staufenberg wurde heute am Freitag tot aufgefunden

Staufenberg.  Rahmen einer erneute Suche wurde der 50-Jährige Mann aus Staufenberg am Freitagnachmittag - 4. August - von Einsatzkräften im Bereich "Hühnerfeld" im Unterholz in einem schwer zugänglichen Gestrüpp leblos aufgefunden. Die Todesursache steht noch nicht fest. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben.

Nach derzeit vorliegenden Informationen verließ der 50-Jährige am Samstagvormittag gegen 10 Uhr mit seinem PKW seine Wohnanschrift in Lutterberg und war seitdem spurlos verschwunden.

Im Rahmen der Fahndung wurde der PKW des Mannes dann am Montagmittag auf einem öffentlichen Parkplatz im Bereich des "Kleinen Steinbergs" bei Hann. Münden verlassen aufgefunden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hann. Münden: Zwei Drittel der PKW bestehen die HU auf Anhieb

Bei mehr als 59 Prozent fanden sich keine Mängel am Wagen. Licht und Elektrik seien die größten Probleme, sagt Guido Geese, Leiter der TÜV-Station in Hann. Münden.
Hann. Münden: Zwei Drittel der PKW bestehen die HU auf Anhieb

Kita in Uschlag wird 2018 erweitert - Kita Lutterberg könnte folgen

Die Anzahl der Krippenplätze in Uschlag soll erhöht werden. Dazu ist ein Anbau im nächsten Jahr geplant. Auch für die Kita in Lutterberg wünscht sich der Bürgermeister …
Kita in Uschlag wird 2018 erweitert - Kita Lutterberg könnte folgen

Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Stöbern kann man nun beim Hausflohmarkt samstags von 9 bis 13 Uhr im Haus Tanzwerderstraße/Ecke Hinter der Stadtmauer.
Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Der Förderverein Abenteuerspielplatz Kattenbühl konnte kurz nach seiner Gründung nun die erste große Spende entgegen nehmen: Die Auszubildenden übergaben das Geld aus …
Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.