Phönix aus der Asche

+

Hann. Münden. 9x24-Projekt: Letzter Tag der offenen Tür am 24. Mai – Mietereinzug steht bevor.

Hann. Münden. ,Eine Stadt steht Kopf, um wieder auf die Beine zu kommen’, das war das Motto der Denkmalkunst 2013. Mit dem Projekt 9mal24 stand die Stadt für neun Tage wirklich auf dem Kopf und mit ihr zahlreiche Handwerker und Helfer auf der ungewöhnlichen Baustelle (wir berichteten).

Das brandgeschädigte, totgesagte Haus in der Speckstraße 7 wurde komplett entkernt, und dann Stück für Stück wieder aufgebaut. Es wurde ein neuer Dachstuhl gebaut und montiert, das Dach wurde neu eingedeckt und mit Dachrinnen versehen.Die Projektteilnehmer haben, wo nötig, neue Decken eingezogen, und das Haus statisch ausgerichtet, neue Wände hochgezogen, isoliert und dabei darauf geachtet, viel mit Lehm zu arbeiten. Das Gebäude hat neue Fenster und Türen bekommen, die Fassade erhält einen neuen Anstrich und wird sich wunderbar in das Bild der historischen Altstadt einfügen.Eine vorangegangene archäologische Grabung ergab mit dem Entdecken der Lohgerber-Gruben und seiner Befundsicherung einen weiteren Baustein für die Geschichte der Stadt Hann. Münden. Die Geschichte des Hauses in der Speckstraße 7 schien zu Ende erzählt, ohne die Initiative die auch nur dank ihrer Hilfe möglich wurde, geht die Geschichte dieses Hauses nun weiter.

Aus totgesagter Immobilie wurde neues Heim

Mit einer starken Gemeischaft von Sponsoren, Handwerkern und vielen Helfern wurde das Haus von einer totgesagten Immobilie zu einem neuen Heim für Bewohner, Gewerbetreibenden und dem Kunstnetz e.V.Der erste Bauabschnitt ist fertiggestellt, und die ersten Mieter der aus diesem ungewöhnlichen Projekt entstandenen Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt können einziehen.Zuvor wird es am 24. Mai ab 11 Uhr einen Tag der offenen Tür geben, wo die Möglichkeit besteht,  zu erleben, wie das Haus in neuem Glanz strahlt und Wohnungen entstanden sind, die modernen Wohnansprüchen genügen. Damit ist einmal mehr bewiesen, wie attraktiv das Wohnen in der Mündener Altstadt sein kann, und ein Fachwerkhaus mit seinem individuellen Charme ein echtes Zuhause und ein Ort der kreativen Ideen sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Polizei zieht nach Kontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs an der A7 Bilanz
Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Feuer in Löwenhagen

Zwei Fachwerkhäuser unbewohnbar, Pkw komplett ausgebrannt
Feuer in Löwenhagen

Wer kauft den Mündener Packhof?

Laut Stadt liegen mehrere Interessensbekundungen vor – Bewerber sollen ihre Konzepte im März vorstellen
Wer kauft den Mündener Packhof?

A7-Vollsperrung ab Lutterberg Richtung Kassel

Nach einem LKW-Unfall  ist die A 7 in Fahrtrichtung Kassel ab AS Lutterberg derzeit vollgesperrt.
A7-Vollsperrung ab Lutterberg Richtung Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.