Plesseblick für vier Millionen

In Wanfried wird doch noch ein Pflegeheim gebautVon SIGGI GRKWanfried. Das ist ein guter Tag fr die Stadt Wanfried und ihre B

In Wanfried wird doch noch ein Pflegeheim gebaut

Von SIGGI GRKWanfried. Das ist ein guter Tag fr die Stadt Wanfried und ihre Brger und zugleich ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der sozialen Infrastruktur in dieser lndlichen Region, mit diesen Worten berreichte der Hessische Staatssekretr Gerd Krmer an Brgermeister Otto Frank einen Bewilligungsbescheid in Hhe von 2.87 Millionen Euro.

Dieses Geld, die erste Hlfte stellt das Land zur Verfgung, die zweite Hlfte ist ein zinsloses Darlehen, wird in den Bau des Altenpflegezentrums Plesseblick investiert. Die Gesamtinvestion betrgt knapp 4 Millionen Euro. Dass die Realisierung dieses Projekts jetzt unmittelbar bevorsteht, ist im wesentlichen auch der Investorengruppe DHHS zu verdanken.

Diese Gruppe, in Person von Dr. Wolfgang Daub, Jrgen Holzapfel, Marion Hesse und Dr. Ulrich Schrter, trgt 30 Prozent der Gesamtkosten und nimmt auch das an die Stadt gewhrte zinslose Darlehen in Anspruch. Wir haben diese 1,435 Millionen Euro durch eine Bankbrgschaft abgesichert, so dass fr die Stadt keinerlei Risiko besteht, erklrte Dr. Daub gegenber dem MARKTSPIEGEL. Mit einer fnfprozentigen jhrlichen Tilgung wird dieses Darlehen an die Stadt zurckgezahlt, die dieses wiederum an das Land Hessen zurckfhrt.

Das Pflegezentrum nrdlich des ehemaligen Bauhofs Auf dem Muerchen gelegen, hat eine Grundstcksflche von 5.494 Quadratmetern. Der umbaute Raum betrgt 9.442 Kubikmeter und die Nutzflche 1.628 Quadratmeter. Insgesamt stehen 42 Betten, davon 34 als Pflegepltze und acht als Hausgemeinschaft, zur Verfgung.

Ich bin sehr froh darber, dass diese fr lange Zeit unendlich anmutende Geschichte ,Pflegeheim Wanfried jetzt realisiert wird, sagte Brgermeister Otto Frank. Bereits vor zehn Jahren wollte die Diakonie eine Pflegeheim bauen. Ein Projekt, dem die Landeskirche dann nicht zustimmte. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen der Investorengruppe und dem Ministerium kann der Bau nun in Angriff genommen werden, so der Verwaltungschef. Staatssekretr Krmer wies dann noch einmal daraufhin, dass das Wort Heim fr den Begriff Heimat stehe. Wir wollen den Menschen, die professionelle Hilfe brauchen hier ein Zuhause bieten, so Krmer.

Der Beginn der Bauarbeiten soll Ende September erfolgen und im Oktober nchsten Jahres knnen dann die ersten Bewohner ins Pflegezentrum einziehen. Neben der Verbesserung der angesprochenen sozialen Infrastruktur werden nach Aussage von Dr. Daub auch 25 neue Arbeitspltze geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfallflucht zwischen Bühren und Dankelshausen? Die Mündener Polizei ermittelt
Hann. Münden

Unfallflucht zwischen Bühren und Dankelshausen? Die Mündener Polizei ermittelt

Im Zusammenhang mit Ermittlungen zu einer Verkehrsunfallflucht auf der „Großen Straße“ zwischen Bühren und Dankelshausen in der Gemeinde Scheden ist die Polizei auf der …
Unfallflucht zwischen Bühren und Dankelshausen? Die Mündener Polizei ermittelt
Ahoi, MS Weserstein! Klar Schiff machen auf dem Eventboot der Region
Hann. Münden

Ahoi, MS Weserstein! Klar Schiff machen auf dem Eventboot der Region

Auf dem Fahrgastschiff in Hann. Münden bekennt man derzeit sprichwörtlich Farbe. Der Lockdown zwingt die MS Weserstein am Liegeplatz des Tanzwerders zu verweilen. Dort …
Ahoi, MS Weserstein! Klar Schiff machen auf dem Eventboot der Region
Seltener Gast aus Down Under: Tintenfischpilz im Garten gefunden
Hann. Münden

Seltener Gast aus Down Under: Tintenfischpilz im Garten gefunden

Familie Regitz aus Hann. Münden entdeckte Tintenfischpilz hinter Sträuchern.
Seltener Gast aus Down Under: Tintenfischpilz im Garten gefunden
Verjüngter Vorstand
Hann. Münden

Verjüngter Vorstand

Hann. Münden. In den Kanuclub hatte der SPD-Stadtbezirk Hann. Münden (Kernstadt) zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen eingeladen.Gast war der st
Verjüngter Vorstand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.