Polit-Prominenz zu Gast

Bundesverkehrsminister Tiefensee in EschwegeEschwege. Pnktlich um 9.45 Uhr flog Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee per Hubschrauber

Bundesverkehrsminister Tiefensee in Eschwege

Eschwege. Pnktlich um 9.45 Uhr flog Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee per Hubschrauber in Eschwege ein. Der prominente Politiker leistete am Freitag aktive Wahlkampfhilfe fr seine SPD-Kollegen und wurde dabei vom Bundestagsabgeordneten Michael Roth untersttzt.Brgermeister Jrgen Zick empfing Tiefensee direkt vor dem Rathaus. Nach der Begrung wurde der Minister durch die Eschweger Innenstadt gefhrt, wobei Themen wie Vitalisierung der Innenstadt und das geplante neue Stadtcare zur Sprache kamen.

Anschlieend ging es in Richtung Heuberg, wo das Thema Soziale Stadterneuerung im Mittelpunkt stand. Zwischenzeitlich nahm Tiefensee aber auch zu zwei anderen Projekten Stellung: Die Ortsumgehung Frieda ist inzwischen als eines von drei Vorhaben als vordringlich eingestuft. Der Bund hat damit ein deutliches Signal gesetzt, betonte der Minister und Michael Roth bereinstimmend.In Bezug auf den Ausbau der A 44 erklrte Tiefensee, dass es sich hierbei um ein sehr kompliziertes Bauwerk handele, dass man aber alles daransetzen werde, um dieses Projekt voranzutreiben. (gr)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Anbei die Bilder von Münden live, der zweitägigen Sause in der Altstadt.
Impressionen von beiden Tagen des Altstadtfestes Münden live

Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Mit einer kontrollierten Sprengung wurde eine Panzermine aus dem II. Weltkrieg am Mittwochvormittag entschärft. Kampfmittelexperten aus Hannover rückten an, um die Mine …
Panzerbombe in der Weser kontrolliert gesprengt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.