,Wo ist die Politik, wo?’

+

Hann. Münden. Aus zum Jahresende für Bürgerarbeiter im Bürgertreff.

Von Helga Piekatz

Hann. Münden. Lust darauf, Doppelkopf oder Schach zu spielen, sich mit Briefmarkenfreunden zu treffen oder gemeinsam zu kochen? Im Bürgertreff in der Ziegelstraße 52 ist jeder gern gesehen. Ob beim Deutsch lernen in einem Kurs, beim Konzentrationstraining für Erwachsene und Kinder, oder beim philosophischen Diskutieren in gemütlicher Runde. Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, gibt es dort reichlich.Der Bürgertreff und der daraus entstandene eingetragene Verein zur Förderung interkulturellen Lebens bietet schon mehrere Jahre ein Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung für Kinder an. Simone Micheel-Schrader ist Bürgerarbeiterin. Sie bereitet das Essen für ungefähr 25 Kinder zu, hilft bei den  Hausaufgaben und leitet in den Ferien das Projekt "Spielen und Lernen" für jüngere Kinder.

Die älteren Kinder sind in dem Projekt "Sei nicht fraglos" bei Bettina Oppermann, die ebenfalls für die Kinder kocht und sie bei den Hausaufgaben betreut. Bürgerarbeiter Ralf Scholz ist Quartiersmanager. Er ist zuständig für den Interkulturellen Garten, arbeitet neue Projekte aus und ist Ansprechpartner für Sponsoren.

Bürgerarbeit als Auslaufmodell?

Finanziert wird Bürgerarbeit aus Mitteln des Bundes, der Länder und dem Europäischen Sozialfonds. Damit ist Ende des Jahres Schluss. Das Beschäftigungsmodell der Landesarbeitsagentur läuft zum 31. Dezember diesen Jahres aus. Heidemarie Klingler, erste Vorsitzende des Vereins fragt sorgenvoll "Was passiert danach? Wo sollen dann die 25 Kinder hin, ohne die Bürgerarbeiter?" Denn der Verein ist dringend auf Fördermittel, Spenden und auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen. "Wir sind für jeden Mitstreiter dankbar, für Helfer beim Interkulturellen Garten oder bei der Hausaufgabenbetreuung. Auch neue Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen".Die Hoffnung: Vielleicht gibt es ja auch noch eine politische Lösung.

Kontaktdaten: E-Mail: hmue-buergertreff-ev@t-online.de, Telefonnummer Heidemarie Klingler: 05541/4595. Spendenkonten: Sparkasse Münden DE87260514500000767533 und Volksbank DE19260624330002320746

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt zieht in die Burgstraße und macht Lagerverkauf

Die Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt erhält ihre eigenen Büroräume in der Burgstraße 23. Mehr noch: Dorthin werden ab dem 29. November Gebrauchtwaren, die momentan …
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt zieht in die Burgstraße und macht Lagerverkauf

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.