Mehrere Anrufe durch "falsche Polizeibeamte" in Göttingen

Unbekannte wollten Details über Vermögenswerte wissen - die Polizei rät zur Vorsicht

Göttingen. Unbekannte Anrufer haben sich heute Vormittag in Göttingen insbesondere gegenüber älteren Menschen als angebliche Polizeibeamte ausgegeben und versucht, die Vermögenswerte zu erfragen. Eine Vielzahl solcher Fälle wurden der Polizei bekannt. Die angerufenen Senioren durchschauten zum Glück den Trick und informierten die Polizei. Zu finanziellen Schäden kam es deshalb nicht.

Die Ermittler der Polizei Göttingen schließen allerdings nicht aus, dass die Betrüger ihre Anrufserie solange weiter fortsetzen werden, bis sie doch noch zu ihrem "Erfolg" kommen.

Angesichts dieser Prognose rät die Polizei zu besonderer Vorsicht und empfiehlt: Die Trickbetrüger nutzten dabei teilweise eine Technik, mit der die Nummer der Polizei mit der Endung -110 auf dem Display erscheint. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und Skepsis bei derartigen Anrufen. Sollte sich ein Unbekannter nach Wertgegenständen oder anderen persönlichen Daten erkundigen, ist es wichtig, nicht darauf einzugehen, das Gespräch schnell abzubrechen und die richtige Polizei zu verständigen. Dabei sollten Betroffene auf keinen Fall die Rückwahltaste drücken, sondern die Nummer der zuständigen Dienststelle wählen oder die Polizei über die Notrufnummer 110 informieren.

Rubriklistenbild: © LKA/nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw auf A7 umgekippt – stundenlange Bergungsarbeiten

Trotz des Unfalls: Aktuell gibt es keine Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.
Lkw auf A7 umgekippt – stundenlange Bergungsarbeiten

Den schönsten Bart hatte Zuschauer Siggi

1.500 Menschen besuchten das vierte RFT in Münden
Den schönsten Bart hatte Zuschauer Siggi

Polizei Hann. Münden zieht drei Drogensünder aus dem Verkehr

Ihre geröteten und wässrigen Augen sollen die jungen Männer zwischen 18 und 31 Jahren verraten haben
Polizei Hann. Münden zieht drei Drogensünder aus dem Verkehr

Unfallflucht in der Hann. Mündener Bahnhofstraße

Vor der Volksbank geparkter MX5 beschädigt
Unfallflucht in der Hann. Mündener Bahnhofstraße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.