Polizei in Staufenberg sucht Eigentümer von vermeintlichem Diebesgut

+
Wem gehört diese Uhr?

Schmuckstücke nach Einbruchsversuch auf Grundstück aufgefunden

Staufenberg. Die Ermittler der Polizeistation in Staufenberg sind auf der Suche nach den Besitzern einer goldfarbenen Armbanduhr und einem Paar Manschettenknöpfe. Nach einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus in der Gemeinde Staufenberg fanden die Eigentümer am Mittwoch auf ihrem Grundstück die Schmuckstücke.

Auch der Eigentümer dieser Manschettenknöpfe ist unbekannt.

Wann genau die Täter zum Einbruch ansetzten, kann derzeit nicht gesagt werden. Vermutlich hatten die Einbrecher die Gegenstände im Garten verloren. Ob der Schmuck aus einer Straftat stammt, ist zurzeit ebenfalls nicht geklärt. Die Polizei in Staufenberg fragt deshalb: Wem gehören diese Gegenstände bzw. wer kann Angaben zu den jeweiligen Besitzern machen?

Hinweise bitte an die Polizei in Hann. Münden unter der Telefonnummer 05541/9510.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger bleibt mit leerem Tank auf mittlerer Spur der A7 liegen

Der Witzenhäuser muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.
31-Jähriger bleibt mit leerem Tank auf mittlerer Spur der A7 liegen

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.