Polizei Göttingen nimmt mutmaßlichen Exhibitionisten fest

Zwei Beine mit heruntergelassener Hose
+
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen am Sonntag einen U-Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

U-Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung erlassen: Die Göttinger Polizei nahm den gesuchten 38-Jährigen am Samstag fest. Der Mann kommt für mehrere exhibitionistische Handlungen in Betracht.

Göttingen. Fahndungserfolg am Wochenende: Wenige Tage nachdem ein unbekannter Mann eine Frau an der Leine-Ufer bedrängt hatte, haben Fahnder am vergangenen Samstag im Göttinger Stadtgebiet einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Der vermutlich erst seit kurzem in Göttingen wohnende, 38 Jahre alte Mann, kommt aufgrund erster Ermittlungsergebnisse zusätzlich für mehrere exhibitionistische Handlungen in Betracht. Polizeiliche Erkenntnisse über den 38-Jährigen lagen bislang nicht vor. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen am Sonntag einen U-Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung. Der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Weitere Tat vor Festnahme

Der Festnahme am späten Samstagnachmittag ging nach derzeitigem Stand eine weitere Tat voraus. Gegen 16.10 Uhr soll sich der Tatverdächtige am Rosdorfer Baggersee erneut vor einer Frau entblößt haben. Das Opfer alarmierte die Polizei. Der mutmaßliche Exhibitionist ergriff mit einem Fahrrad die Flucht in Richtung Göttingen. Mehrere Streifenwagen verfolgten ihn. Um ihn zu fassen, umstellten die Ermittler auch eine Kleingartenkolonie und ließen das Gelände von einem angeforderten Polizeihubschrauber absuchen. Nach einem zusätzlich eingegangenen Hinweis eines Bürgers wurde er kurz danach in der Stettiner Straße von Fahndern ergriffen.

Seit Juli mehrfach entblößt

Der 38-Jährige ist dringend verdächtig, seit Anfang Juli unter anderem im Bereich der Leine und am Rosdorfer Baggersee mehrfach exhibitionistische Handlungen gegenüber Frauen vorgenommen zu haben. Bislang werfen ihm die Ermittler acht Taten konkret vor. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es weitere, bislang noch nicht angezeigte Fälle geben könnte. Betroffene Frauen werden gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nix für Weicheier

8. Stockcar-Rennen steigt am 18. und 19. August Von MATHIAS SIMONBlickershausen. Stur Gas geben kann jeder. Wer aber beim Stockcar-Rennen in Blickersh
Nix für Weicheier
Unfall zwischen Meensen und Scheden fordert zwei Schwerverletzte
Hann. Münden

Unfall zwischen Meensen und Scheden fordert zwei Schwerverletzte

Der Wagen kam gestern Abend von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einer Pferdekoppel.
Unfall zwischen Meensen und Scheden fordert zwei Schwerverletzte
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Familie Dettmar lädt wieder zur Zeitreise nach Vaake ein
Hann. Münden

Familie Dettmar lädt wieder zur Zeitreise nach Vaake ein

Heimat- und Traktorenscheune in Reinhardshagen wird am ersten Juni-Wochenende wieder eröffnet.
Familie Dettmar lädt wieder zur Zeitreise nach Vaake ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.