Polizei stoppt fünf alkoholisierte Fahrer in Göttingen und Münden

Fahrzeugkontrollen in der Kreis- und Dreiflüssestadt mit besorgniserregendem Ergebnis.

Landkreis Göttingen. In der Nacht zum Sonntag haben Polizeistreifen bei Fahrzeugkontrollen in Göttingen und in Hann. Münden insgesamt fünf alkoholisierte Autofahrer oder Radler aus dem Verkehr gezogen. In Göttingen wurde gegen 1.30 Uhr ein 44-jähriger Autofahrer mit seinem Toyota in der Goßlerstraße angehalten. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 0,83 Promille. Gegen 4 Uhr erwischten Beamte am Waageplatz einen 21 Jahre alten alkoholisierten Göttinger, der ebenfalls unter Alkoholeinfluss am Steuer seines Wagens saß. Ein Test bei dem Audi-Fahrer ergab einen Wert von 1,16 Promille. In der Weender Landstraße kontrollierten die Beamten eine 22-jährige Radlerin aus Göttingen. Ihr Atemalkoholtest ergab 1,57 Promille. Ein 37-jähriger alkoholisierter Göttinger fiel den Polizisten schließlich in der Geismar Landstraße auf. Der Zweiradfahrer pustete einen Wert von 1,80 Promille. In der Wallstraße in Hann. Münden stoppten die Beamten gegen 1 Uhr einen 52 Jahre alten Mann mit seinem Kleinkraftrad. Ein Test des Fahrers ergab einen Wert von 1,14 Promille.

Allen Fahrern wurden Blutproben entnommen und Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Zum Geburtstag gibt’s nur eine kleine Feier
Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Bürgermeister Dettmar: Die Alternative wäre bitterer gewesen und hätte das Loch im Haushalt nicht geschlossen
Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.