Polizei zieht Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr

Das meldet die Polizei... Foto: Archiv

Beamte kontrollierten am Wochenende in Stadt und Landkreis Göttingen

Göttingen. Am Wochenende haben Polizeistreifen bei Fahrzeugkontrollen in Stadt und Landkreis Göttingen insgesamt sieben unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stehende Auto- und Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Die Autobahnpolizei erwischte am Samstag zwei Autofahrer die unter Drogeneinfluss auf der A 7 unterwegs waren. Eine 29-jährige Fahrzeugführerin wurde gegen 08.00 Uhr in der Gemarkung Laubach kontrolliert. Neben dem positiven Drogentest war die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein 25 Jahre alter Mann wurde in Höhe Mengershausen gegen 12.00 Uhr überprüft. Auch hier stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln seinen Pkw führte.

In der Sonntagnacht wurde in der Wilhelmshäuser Straße in Hann. Münden ein 24-jähriger Fiat-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln aus dem Verkehr gezogen. Der Drogentest reagierte beim jungen Mann aus Kassel positiv. In Göttingen wurden am Wochenende zwei alkoholisierte Radfahrer und zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss kontrolliert. Ein 30-jähriger Göttinger war am Samstag (28.01.2017) gegen 3.30 Uhr mit seinem Fahrrad in der Weender Landstraße unterwegs. Der Alco-Test ergab einen Wert von 2,19 Promille. Eine 24 Jahre alte Radlerin wurde am Sonntag gegen 1 Uhr in der Groner Straße gestoppt. Die Göttingerin pustete einen Wert von 1,74 Promille. Zwei Pkw-Fahrer hielten Polizeibeamte am Sonntag im Stadtgebiet Göttingen an. Die 25 jährige Göttingerin wurde gegen 3 Uhr mit ihrem Fiat angehalten. Der Drogentest der Frau verlief positiv. Der 23 Jahre alte VW-Fahrer fiel den Beamten gegen 11.30 Uhr auf. Einen Test verweigerte der junge Mann aus Bovenden.

Allen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit oder Drogeneinfluss im Verkehr ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.