Polizei zieht auf A7 Lkw mit defekter Bremsanlage aus dem Verkehr

Der Druckluftbehälter der Bremsanlage wird nur provisorisch mit einem Gurt gehalten.

Ordnungswidrigkeit auf der Autobahn: Die Göttinger Polizei leitet gegen Brummifahrer und Fahrzeughalter Verfahren ein.

Göttingen. Eine Streife der Göttinger Autobahnpolizei hat gestern gegen 9 Uhr einen Lkw, der auf der A7 in Fahrtrichtung Süden mit Anhänger unterwegs war, wegen eines Defekts an dem Bremssystem aus dem aus dem Verkehr gezogen. Nach ersten Erkenntnissen telefonierte der 33-jährige rumänische Brummifahrer auf Höhe der Anschlussstelle Nord am Steuer. Bei der anschließenden Kontrolle fiel den Beamten an dem Anhänger ein Druckluftbehälter der Bremsanlage auf, der provisorisch nur mit einem Gurt gesichert war. Für den Anhänger einer Transportfirma aus Kassel wurde nur noch eine Weiterfahrt in eine nahegelegene Werkstatt gestattet. Nach fachgerechter Reparatur konnte das Fahrzeug wieder in Betrieb genommen werden.

Die Polizei hat gegen den Brummifahrer und den Fahrzeughalter ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.