Auf der A7: Polizist von Auto erfasst

+

Northeim. Ein Beamter der Autobahnpolizei Göttingen wurde leicht verletzt.

Northeim. Beim Aufsammeln von auf der Fahrbahn liegenden Spanngurten ist heute Nachmittag gegen 13.20 Uhr ein 34 Jahre alter Beamter der Göttinger Autobahnpolizei auf der A 7 von einem PKW angefahren und leicht verletzt worden.Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Ersten Ermittlungen zufolge waren an dem Streifenwagen u. a. die Warnblinkanlage, das Blaulicht und auch das Display eingeschaltet.

Aus bislang unbekannten Gründen fuhr ein 77 Jahre alter Mercedesfahrer aus Bamberg dennoch rechts an dem Streifenwagen vorbei und erfasste hierbei den einen der Polizisten. Bei dem Aufprall wurde der Beamte zunächst auf die Motorhaube und dann auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt leichte Verletzungen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Alle Tassen im Schrank

Melanie Tönnis aus Münden verleiht kostenlos Teller, Gläser und Besteck zu vielen Anlässen, um Müll zu vermeiden
Alle Tassen im Schrank

Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Ein "Dickes Ding" beschäftigt die Polizei. Es wurde neben der alten B80 gefunden.
Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Als Rauch und Funken aus einem Lichtschalter hervortraten, reagierte eine Betreuerin sofort
Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.