Mit 3 Promille 18.000 Euro Schaden angerichtet

+

Göttingen. BMW-Fahrer aus Göttingen streift Audi und landet im Straßengraben.

Göttingen. Ein leicht Verletzter, zwei beschädigte PKW und ein in Mitleidenschaft gezogener Straßenbaum - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich gestern Abend gegen 18 Uhr im Gesundbrunnen ereignet hat. Der entstandene Gesamtschaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 18.000 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 59 Jahre alter Mann aus Göttingen, saß nach derzeitigen Erkenntnissen alkoholisiert am Steuer.

Ersten Ermittlungen zufolge geriet der mit seinem BMW in Richtung Elliehausen fahrende Göttinger aus bislang ungeklärten Gründen zunächst auf den Gegenfahrstreifen und streifte einen entgegenkommenden Audi A 4. Bei der Berührung wurde der Außenspiegel des A 4 beschädigt. Vermutlich nur, weil dessen 48 Jahre alter Fahrer blitzschnell reagierte und sofort nach rechts auf den Grünstreifen auswich, kamen er und sein Beifahrer mit dem Schrecken davon. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Der BMW des 59-Jährigen kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Straßenbaum, bevor das Auto total beschädigt im Straßengraben stehen blieb. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte die Polizei deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein daraufhin bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,94 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.