Mit 1,2 Promille geparktes Auto gerammt

Göttingen. Die Trunkenheitsfahrt eines 51-jährigen Göttingers endete mit einem Blechschaden.

Göttingen. Ein unter Alkoholeinfluss stehender 51 Jahre alter Autofahrer aus Göttingen ist am Montagabend gegen 22.05 Uhr in der Garbenstraße mit seinem Seat gegen einen VW Fox geprallt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.500 Euro. Der Göttinger blieb unverletzt.

Nach ersten Ermittlungen wird als Unfallursache Unachtsamkeit in Verbindung mit Alkoholeinfluss angenommen. Die Halterin des geparkten Wagens wurde durch einen lauten Knall auf den Zusammenstoß vor ihrem Haus aufmerksam und ging daraufhin auf die Straße. Hier traf sie auf den mutmaßlichen Unfallverursacher.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Test vor Ort ergab 1,2 Promille. Dem Göttinger wurde eine Blutproben entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet gingen der Polizei im Laufe der Nacht in der Annastraße und auf der Reinhäuser Landstraße außerdem zwei alkoholisierte Fahrradfahrer, darunter eine Frau, ins Netz. Die gemessenen Atemalkoholwerte betrugen 1,93 und 2,01 Promille. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen und Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Polizei zieht nach Kontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs an der A7 Bilanz
Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.