Bürgertreff und Moschee-Verein hatten zum Fastenbrechen eingeladen

+
(V.li.) Vom Moscheeverein Abdul Kadir Sönmez, Erkan Sönmez (Elternvertretung), Mediha Akin (Frauenvorstand), Ismail Pelitle (1. Vorsitzender), Abdurahman Tüytüler (Koch), rechts außen Ömer Demirtag (Imam). Vom Bürgertreff vorn Vera Razat, (Koordinatorin) und Ines Albrecht-Engel (1. Vorsitzende). Im Hintergrund Sorap Saberi (Praktikant).

Gemeinsamkeit betonen: Iftar – die abendliche Mahlzeit während des Ramadans

Hann. Münden. Bürgertreff und Moschee-Verein hatten zum ‘gemeinsamen Begehen des traditionellen Fastenbrechens im Rahmen des Ramadans’ eingeladen. Das Motto: ‘Miteinander, Füreinander. Gemeinsam geht es besser’. Der Zeitpunkt des Fastenmonats ist abhängig vom Stand des Mondes in Bezug auf den islamischen Kalender. In diesem Jahr vom 16. Mai bis 14. Juni. In dieser Zeit fasten gläubige Muslime ab Morgendämmerung bis Sonnenuntergang. Die allabendliche Mahlzeit während des Ramadans wird ‘ftar’ genannt.

Schon ab Mittag stand Abdurahman Tüytüler in der Moscheeküche und bereitete die Mahlzeit für 400 Personen vor. Reis mit Rindfleischgulasch und gemischter Salat, dazu eine Vorsuppe mit Brot und ein süßes Gebäck als Nachtisch. Während des Ramadans kocht der aus der Türkei stammende Koch jeden Tag. Ehrenamtliche stellten am Samstag schon ab 10 Uhr Tische und Bänke am Dielengraben auf. Die Tische und Bänke hatten der Kanu-Club, die Moschee, das Lokal ‘Jan‘s Quelle’ und Dirk Pelz zur Verfügung gestellt.

Im letzten Jahr, beim Bürgertreff in der Ziegelstraße, waren ungefähr 350 Personen zum Essen gekommen. Diesmal waren es schätzungsweise genauso viele. Vera Razat, Koordinatorin des Bürgertreffs, dem Verein ‘zur Förderung Interkulturellen Lebens’, sagte, „Fasten ist ein Bestandteil aller großen Religionen. Wir wollen diese Gemeinsamkeit betonen“. Bürger und Touristen, egal welchen Glaubens, waren zum „Fastenbrechen“ eingeladen. Der Landkreis Göttingen, mit dessen Integrationsbeauftragten Isa Sandiraz, unterstützte finanziell das Iftar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sperrung auf der A7 aufgehoben

Verkehr auf der Autobahn7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg rollt wieder auf allen drei Fahrspuren
Sperrung auf der A7 aufgehoben

Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Verkehrsbehinderungen zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Hedemünden und Lutterberg
Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Haarth- und Kohlenstraße sind ab dem kommenden Montag betroffen
Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Bürgergenossenschaft arbeitet am zweiten Projekt

Tag der offenen Tür am kommenden Samstag in der Radbrunnenstraße
Mündener Bürgergenossenschaft arbeitet am zweiten Projekt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.