Randale vor Mündener Gaststätte

34-Jähriger suchte Ärger, ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt

Hann. Münden. Bei einem Polizeieinsatz vor einer Gaststätte in der Marktstraße in Hann. Münden ist Samstagnacht gegen 2 Uhr ein Beamter des Polizeikommissariats Hann. Münden leicht an der Hand verletzt worden. Ein 34 Jahre alter Mann hatte zuvor in dem Lokal Gäste belästigt. Verantwortliche verwiesen ihn schließlich nach draußen, wo er lautstark randalierte.

Gegenüber der alarmierten Polizei verweigerte der alkoholisierte 34-Jährige mehrfach die Angabe seiner Personalien und reagierte unkooperativ und aggressiv. Im weiteren Verlauf setzte er sich gegen die polizeilichen Folgemaßnahmen, darunter der Transport seiner Person zur Dienststelle, körperlich zur Wehr. Dabei wurde einer der eingesetzten Beamten leicht an der Hand verletzt.

Dem 34-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Im Rahmen des Einsatzes stellten die Ermittler außerdem eine geringe Menge Haschisch sicher, die der 34-Jährige vermutlich in dem Lokal bei sich geführt hat. Hierzu wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch
Überraschungen entlang der Weser

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.