Raubüberfall auf Mündener Kiosk

+

Hann. Münden. Maskierter bedroht Angestellten mit Schusswaffe - Geld geraubt.

Hann. Münden. Ein bewaffneter maskierter Räuber hat nach derzeitigen Erkenntnissen am vergangenen Samstagmittag in Hann. Münden einen Kiosk am Entenbusch überfallen und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos.

Ersten Ermittlungen betrat der ca. 170 cm große und komplett dunkel gekleidete Unbekannte gegen 12.30 Uhr den Verkaufsraum des Geschäftes, bedrohte einen in diesem Moment allein anwesenden 38 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte ihn zur Herausgabe des in der Kasse vorhandenen Geldes auf. Ob es sich bei der verwendeten Waffe um eine Langwaffe gehandelt hat, wird derzeit noch ermittelt. Der Mitarbeiter erlitt einen Schock.

Täterbeschreibung: Ca. 170 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler, Hose, dunklem Kapuzenpullover, dunklen Schuhen, sprach mit osteuropäischem Akzent.

Mit dem geraubten Geld rannte der Räuber anschließend vermutlich in Richtung der benachbarten Professor-Eberlein-Straße davon. Es wird nicht ausgeschlossen, dass er seine Flucht von hier aus mit einem Fahrzeug fortsetzte. Anwohner des Wohngebietes, die zur fraglichen Zeit verdächtige Geräusche, wie z. B. quietschende Autoreifen, Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 bei der Polizei Hann. Münden zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.