Im Rausch gegen Polizeiauto geradelt

+

Göttingen. 37-jährigen Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss gestoppt.

Göttingen. Ein unter Drogeneinfluss stehender Radfahrer ist in der vergangenen Nacht um 3.20 Uhr gegen einen stehenden Streifenwagen gefahren. Er hatte zuvor versucht, sich einer Kontrolle durch Flucht zu entziehen.

Der 37-Jährige sollte von den Beamten im Maschmühlenweg in Höhe der Hochhäuser kontrolliert werden. Nachdem ein Beamter bereits ausgestiegen war und den Mann angesprochen hatte, trat dieser unvermittelt in die Pedale und radelte Richtung Berliner Straße davon. Der Beamte lief zunächst hinterher, der andere Kollege verfolgte ihn mit dem Streifenwagen. Nachdem er ihn dann überholt hatte, stellte er den Streifenwagen an der Ecke Untere Masche ab. Als er aussteigen wollte, um dem Flüchtenden den Weg abzuschneiden, prallte der Radler in die Seitentür des Streifenwagens. Er hatte sich offenbar zurückblickend auf den ihn zu Fuß folgenden Beamten konzentriert.

Beim Sturz, bei dem der Radler unverletzt blieb, fiel ihm ein Döschen aus der Tasche, dessen Inhalt - ein weißes Pulver - sich auf dem nassen Asphalt verteilte. Ein Schnelltest ergab, dass es sich um MDPV (Amphetaminderivat) handelte. Der Mann stand selbst ebenfalls unter Drogeneinfluss. Ferner führte er typische Konsumutensilien mit sich. Auf der Polizeiwache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

Am Streifenwagen entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Auf B3 trotz Gegenverkehr überholt

Der Fahrer eines gelben Porsche hatte mit einem riskanten Manöver zwischen Hann. Münden und Volkmarshausen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet
Auf B3 trotz Gegenverkehr überholt

Drehort Göttingen im Fokus

 RTL Nord sendet TV-Beitrag über Filmgeschichte am Donnerstagabend, 18 Uhr
Drehort Göttingen im Fokus

Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Sie schrieben "ACAB" und "Auch Du": Unbekannte sorgen mit einem türkisfarbenen Permanent-Marker für Sachbeschädigung
Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.