Im Zeichen der Freundschaft

+
(V.li.) Sören Wallbach, Christian Pawollek, Christian Seifferth, Carsten Willius, Florian Bühler, Lutz Hasenkopf, Sebastian Lehne, Christian Reusche und Marc Schlicker. An diesem Bauwagen verbringen die Haxenfreunde seit 20 Jahren den Himmelfahrtstag. Es fehlen: Nils Rettberg, Martin Bode und Yannick Schminke.

Mit den Haxenfreunden unterwegs in Laubach

Reinhardshagen/Laubach. Die Wiese ist gemäht, der Bollerwagen bepackt und die Gesichter strahlen. Es ist Donnerstag, 10.30 Uhr und alles ist wie in den vergangenen Jahren am Himmelfahrtstag in der Laubacher Feldmark. Doch heute ist es dann doch irgendwie besonders: Die Haxenfreunde aus Reinhardshagen feiern in diesem Jahr Jubiläum und verbringen bereits zum 20. Mal diesen Feiertag dort.

In der Schule fing alles an

Angefangen hat ihre Geschichte zu Schulzeiten am Grotefend Gymnasium in Hann. Münden. Dort entstand die Idee, den Himmelfahrtstag gemeinsam am Bauwagen in Laubach zu verbringen. Daraus wurde eine mittlerweile langjährige Tradition, denn der Freundeskreis fand schnell Gefallen an jenem Plätzchen, das in diesem Jahr zum „Gerhard Pawollek Eck“ getauft wurde. „In den ersten Jahren kamen wir mit dem Schlauchboot auf der Werra nach Laubach. Mittlerweile wird stets gewandert“, berichtet Marc Schlicker. In der Oberstufenzeit entstand auch der Name Haxenfreunde, da sich die Jungs freitags nach der Schule regelmäßig zum Haxenessen trafen. Die Wanderung führt die Gruppe in diesem Jahr bei größtenteils schönem Wetter durch den Naturpark Münden. Mit Rucksäcken, Bollerwagen und guter Laune machen sich die Freunde auf den Weg durch den Wald. „Grundsätzlich soll heute alles so sein wie immer. Dass wir uns seit nunmehr 20 Jahren hier treffen, ist besonders genug“, sagt Christian Pawollek. Einen zusätzlichen Grund zur Freude gibt es aber trotzdem. Mit Florian Bühler, Carsten Willius und Lutz Hasenkopf sind drei Personen dabei, die kürzlich Vater geworden sind und voller Stolz den „Vatertag“ begehen. Zudem haben sich die drei Väter ein kleines Programm in Form von Quiz- und Geschicklichkeitsspielen für die Wanderung ausgedacht. Abends zurück am Bauwagen glüht der Grill und die Partnerinnen und „Haxenkinder“ gesellen sich dazu. Auch spät am Abend haben sich die Freunde am Lagerfeuer noch viel zu erzählen. Beruf, Familie und Umzüge sind nur drei Beispiele, die das Leben der Truppe im Laufe der Jahre veränderten. Die Freunde sind mittlerweile über das gesamte Bundesgebiet verteilt wohnhaft, weshalb sie sich nur noch selten sehen.

(V.li.) Carsten Willius, Lutz Hasenkopf und Florian Bühler sind kürzlich Vater geworden und organisierten die diesjährige Tour.

Zwei konstante Verbindungen blieben aber immer bestehen. „Die Weihnachtsfeier in unserer Haxenstube und die Himmelfahrtstour sind ein absolutes Muss. Zu diesen Veranstaltungen zieht es alle zurück in die Heimat“, sagt Christian Reusche, der aus Mainz angereist ist. „Dass sich die ganze Truppe noch immer hier in Laubach trifft, unterstreicht unsere langjährige und enge Freundschaft“, ergänzt Florian Bühler. Am Lagerfeuer neigt sich der Tag in Laubach schließlich dem Ende zu. In den Anfangsjahren haben die Freunde noch auf der Wiese gezeltet und wurden am nächsten Morgen dankend mit einem reichhaltigen Frühstück von „Oma Winchen“ gestärkt. Heute geht es für die Gruppe wieder zurück nach Hause. Der Himmelfahrtstag 2018 ist vorbei, doch die Vorfreude auf 2019 wird nicht lange auf sich warten lassen. „Ein rundum gelungenes Jubiläum“, wird später als abschließende Notiz in das stets mitgeführte Logbuch eingetragen. Hier werden traditionell die schönsten Erlebnisse des Tages notiert und nachträglich mit Fotos garniert. Dieses Buch wird vermutlich einige Geschichten über den Freundeskreis zu erzählen wissen.

 Es ist der Truppe zu wünschen, dass noch viele weitere Seiten gefüllt werden. Gegenteiliges würde aber auch sehr verwundern. Auf die Frage, wo sie sich an Himmelfahrt in den kommenden 20 Jahren sehen, ertönt es im Chor: „In Laubach! Wo denn sonst?“. Und so wird gewiss auch in den nächsten Jahren an Himmelfahrt wieder alles vorbereitet sein für einen weiteren unvergesslichen Tag in Laubach, der erneut für strahlende Gesichter sorgen wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Parken vor dem Mündener Schloss

Politische Gremien müssen Änderung zustimmen
Parken vor dem Mündener Schloss

Mündener Lions legen Adventskalender neu auf

Spannung im Dezember: Es warten wieder tolle Preise auf die Teilnehmer
Mündener Lions legen Adventskalender neu auf

Neumündener wollen Radwegeanlagen

Energetisches Quartierskonzept: Katalog mit 33 Vorschlägen vorgestellt
Neumündener wollen Radwegeanlagen

Schließung der Mündener Bücherei vom Tisch

Rat spricht sich für den Erhalt aus – ein Förderverein soll sich Ende November gründen
Schließung der Mündener Bücherei vom Tisch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.