Reinhardshagens Hallenbad öffnet am nächsten Dienstag

Eintritt nur mit Zettel: Badegäste müssen Regeln beachten

Reinhardshagen. Mit besonderen Konditionen startet das Hallenbad am kommenden Dienstag, 20. Oktober, in Reinhardshagens Ortsteil Vaake in die Saison 2020/2021. Es wird keine Vergünstigungen für Inhaber der Reinhardshagen-Card geben. Außerdem werden in dieser Saison keine Zehnerkarten angenommen. Bereits erworbene Zehnerkarten verlängern sich um ein Jahr. Badegäste müssen registriert werden Das Team der Schwimmbäder Reinhardshagen sowie die Gemeinde Reinhardshagen als Träger der Einrichtung weisen darauf hin, dass Grippe- und auch die Coronaviren nach derzeitigem Wissensstand nicht über das Badewasser übertragen werden können. Damit bestehe im Schwimmbad kein erhöhtes Infektionsrisiko. Es würden dieselben Vorsichtsmaßnahmen gelten, wie in allen anderen öffentlichen Gebäuden auch. Dazu gehört eine Registrierung der Personen, die das Hallenbad der Gemeinde besuchen würden. Registrierungs-Zettel lägen u.a. im Hallenbad aus.

AHA-Regeln gelten auch im Bad

Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestünden im Einhalten der Abstandsregeln, im Einhalten der Husten- und Nies-Etikette sowie einer gründlichen Handhygiene. Die Maskenpflicht sei im gesamten Trockenbereich verpflichtend. „Husten und niesen Sie bitte möglichst immer in die Armbeuge und waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich. Duschen Sie bitte vor dem Bad und waschen Sie sich gründlich mit Seife oder Duschgel. Wir werden aus Vorsorgegründen unsere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken und eine zusätzliche Wischdesinfektion von allen Kontaktflächen wie Handgriffen und Türklinken vornehmen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kooperationspartner. Falls sich die Ansteckungslage in der Gemeinde ändern sollte, würde man in Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde weitere Maßnahmen ergreifen und darüber informieren. Es sei zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung gerecht würden. Verkehrssicherungsmaßnahmen des Betreibers, die jedes Risiko bei der Benutzung ausschließen würden, seien nicht möglich und deshalb rechtlich auch nicht geschuldet. Das Hygienekonzept des Hallenbads sei ein dynamischer Entwicklungsprozess. Es könne Einschränkungen im gewohnten Schwimm- und Badeumfeld geben. Sofern sich die Rahmenbedingungen änderten, würde man die getroffenen Hygienemaßnahmen überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

Weiterhin wird darum gebeten die Handdesinfektionsgeräte im Eingangsbereich zu nutzen, den Dusch- und WC-Bereiche nur mit maximal zwei Personen zu betreten sowie die Zugangsbeschränkungen im Schwimmbecken zu beachten. Weitere Informationen gibt es im Hallenbad der Gemeinde Reinhardshagen unter Tel. 05544-524.

Zeiten und Preise

Die Öffnungszeiten der Saison 2020/2021: - Montags geschlossen - Dienstags 15 bis 17.30 Uhr - Mittwochs 10 bis 12 Uhr und 15 bis 20 Uhr - Donnerstags 15 bis 17.30 Uhr - Freitags 15 bis 17.30 Uhr - Samstags 13 bis 18 Uhr - Sonntags 9 bis 15 Uhr Die Einzelkarte kostet für Erwachsene 4,50 Euro, ermäßigt 2,80 Euro. Der Preis für die Erwachsenen-Saisonkarte beträgt 130 Euro, für die ermäßigte Saisonkarte 67,50 Euro. Familien zahlen für eine Saisonkarte 155 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Thomas Oppermann

Der SPD-Spitzenpolitiker (66) brach gestern vor einem TV-Interview zusammen
Trauer um Thomas Oppermann

Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Polizei half bei Familienzusammenführung auf der A7
Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Polizei kontrolliert, ob den Richtlinien in Stadt und Landkreis nachgekommen wird - es soll nicht nur bei Ermahnungen bleiben
Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.