Reise nach Holon begeistert den Mündener Nachwuchs

+

Mündener Jugendliche besuchen israelische Partnerstadt Holon und erleben abwechslungsreiche Tage.

Hann. Münden. Acht Jugendliche  im Alter von 13 bis 17 Jahren aus Hann.Münden starteten kürzlich den Gegenbesuch in Mündens Partnerstadt Holon/Israel. Bereits im Juli und August waren Israelis in der Dreiflüssestadt zu Besuch (wir berichteten). Die Mündener Jugendlichen nahmen Anfang Oktober am zwölftägigen Austauschprogramm vom Stadtjugendring Münden e.V. unter Leitung von Martina Görtler, Peter Teune und Robin Konietzny teil. Vom Flughafen Tel Avis ging es nach Holon. Dort war der Empfang der israelischen Jugendlichen sehr herzlich, die Unterbringung erfolgte für das Wochenende in den Gastfamilien der Jugendlichen, die bereits vor zwei Monaten ihre deutschen Austauschpartner besucht hatten.

Die folgenden Tage hielten viele Höhepunkte bereit. Unter anderem wurde die historischen Ausgrabungsstätte Caesarea besucht, eine Rundfahrt zu bedeutenden Orten und Sehenswürdigkeiten rund um den See Genezareth unternommen sowie der Norden Israels erkundet – inklusive Besichtigung der Bahai Gärten. In der Stadt Akko nahm die Gruppe an einem Rundgang durch die weltbekannte überirdische Altstadt und die unterirdische Kreuzfahrerstadt teil.

Weitere Stationen waren das Tote Meer und natürlich Jerusalem. Hier standen natürlich  die Besichtigungen der Klagemauer, der Grabeskirche, der Erlöserkirche,  der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und Friends of Zion dem Programm. Wie die Israelis bei ihrem Besuch in Münden auch, stattete die deutsche Delegation Holons Bürgermeister Moti Sasson einen Besuch ab. Während einer Stadtrundfahrt wurde die Partnerstadt Mündens genauer kennen gelernt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den israelischen Schülern verbrachten alle Teilnehmer ihren letzten Abend in den Gastfamilien und die Zeit war gekommen, um Abschied zu nehmen.

Das Fazit der Jugendlichen: "Die gesamte Reise war für uns alle eine "besondere und unvergessliche Erfahrung".

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Schnelltests ab heute im Bahnhof Hann. Münden möglich

Seit Inkrafttreten der aktuellsten Testverordnung des Bundes vom 8. März haben Bürger, Arbeitnehmer, Kontaktpersonen Anspruch, sich auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen …
Corona-Schnelltests ab heute im Bahnhof Hann. Münden möglich

Arrestzelle bereitete Unbehagen

Reges Interesse am Tag des offenen Denkmals: Taternturm war Publikumsmagnet
Arrestzelle bereitete Unbehagen

DRK-Ortsverein Schedetal sucht Nachwuchs

Jugendgruppe soll sich neu gründen - Treffen jeden Donnerstag
DRK-Ortsverein Schedetal sucht Nachwuchs

Klostergut öffnet seine Hoftore

Hann. Münden. Tausende Besucher werden zum Tag des offenen Hofes am 15. Juni in Hilwartshausen erwartet.
Klostergut öffnet seine Hoftore

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.