Spendensammlung für Mündens ,Rock for Tolerance’ gestartet

+
(V.li.)  Marco Hepe, Gabriele Wensch, Bürgermeister und Schirmherr Harald Wegener und Trixi Friedrichs werben für den Open-Air-Event „Rock for Tolerance“.

Spendensammlung für ,Rock for Tolerance’ gestartet

Hann. Münden. Im Rahmen der Veranstaltung „Rock for Tolerance“ wird auch in diesem Jahr wieder um Spenden gebeten. Bei der Auftaktveranstaltung am 21. Oktober im Geschwister-Scholl-Haus, wurden fast 4.000 Euro Spendengelder gesammelt. Mit den Einnahmen werden lokale, soziale Projekte finanziell unterstützt. Ein Teil der Gelder ging bereits an das Projekt „Chillex Lounge“ des Stadtjugendring Münden e.V. sowie den Bürgertreff Münden e.V.

Zurzeit ist ein Team in der Altstadt unterwegs um Spenden zu akquirieren. Marco Hepe, Gabriele Wensch, Trixi Friedrichs und Vivien Stracke ziehen durch die Mündener Altstadt und versuchen die Geschäftsleute für die Idee des Festes zu begeistern. „Auch Firmen und Organisationen außerhalb der Innenstadt werden um Spenden gebeten. Hierzu haben wir ein Mailing- und Telefonakquise-Team gebildet“, berichtet Robert Maaßen, einer der Hauptorganisatoren des Festivals. Nicole Lindel und Ines Kemna seien dabei eine große Liste an Firmen abzuarbeiten. Das diesjährige „Rock for Tolerance“ findet am 15. Juli als Open Air-Event auf dem Tanzwerder in Hann. Münden statt. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wer ebenfalls spenden möchte, sendet einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Spende Rock for Tolerance“ an rft@5eck.de. Das Team wird sich dann mit allen nötigen Informationen zurückmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Neuer Reiseführer zur Erlebnisregion Hann. Münden erschienen

Für einen tollen Sommer: Familien, Outdoorfans und Kulturreisende können einiges erleben
Neuer Reiseführer zur Erlebnisregion Hann. Münden erschienen

Mit dem MiZi in den Ferien ein Zirkuskünstler sein

Der MitmachZirkus des Kneipp-Vereins sucht noch nach Sommer-Artisten
Mit dem MiZi in den Ferien ein Zirkuskünstler sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.