RFT e.V.-Gründung auf den Weg gebracht

+
Unser Bild zeig den Vorstand inklusive Kassenprüfer: (hinten, v.li.) Martina Görtler (Kassenprüferin), Marco Hepe (2. Vorsitzender), Elke Steden (Beisitzerin), Ingo Maaßen (Schriftführer), Ines Engel-Albrecht (Kassenprüferin), Frank Nothnagel (Beisitzer), (vorne, v.li.) Knut Katzwinkel (Kassenprüfer), Daniel Koch (Beisitzer) und Robert

Rock for Tolerance-Macher schaffen Vereinsstruktur - Robert Maaßen 1. Vorsitzender

Hann. Münden. Die Macher des „Rock for Tolerance“, dem Rock-Festival in Hann. Münden, das in diesem Jahr am 14. Juli stattfinden soll, stellen sich als Verein auf. Am vergangenen Donnerstag nahmen 27 Personen an der Gründungsversammlung des Vereins im Ratsbrauhaus teil. Ebenso hoch ist die Zahl der Gründungsmitglieder. Zum 1. Vorsitzenden wurde Robert Maaßen gewählt. 2. Vorsitzender ist Marco Hepe, Schriftführer Ingo Maaßen und Beisitzer sind Elke Steden, Frank Nothnagel und Daniel Koch. „Der Verein befindet sich derzeit in der Gründung, eine Eintragung ist beantragt und soll in den kommenden Tagen erfolgen“, informierte Hepe.

Danach werde es die erste Vorstandssitzung geben, mit dem Ziel ein Beitragsmodell zu entwerfen. Die Beiträge für eine Mitgliedschaft sollen sich voraussichtlich auf 20 Euro (Einzelpersonen), 30 Euro (Familien) und 50 Euro (juristische Personen) belaufen. Anfang Mai wird es eine Kick-Off-Veranstaltung geben, bei der Arbeitsgruppen gebildet werden, damit es in die Planungsphase für den Event im Sommer gehen kann. Der Vorstand lädt alle Interessierten dazu ein sich zu aktiv zu beteiligen. Ein genauer Termin wird rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben. Weitere Infos rund um Rock for Tolerance gibt es unter e-Mail rft@5eck.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch
Überraschungen entlang der Weser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.