Mündener Rock for Tolerance 2020 mit „Engst“ als Headliner

+
Der Headliner des RFT 2020: „Engst“ spielte 2019 eine fast vollständig ausverkaufte Deutschland-Tour mit 13 Clubkonzerten und zwölf Festivals.

Der RFT-Verein gibt die ersten Bandbestätigungen für seine vierte Auflage am 3. und 4. Juli bekannt

Hann. Münden. Der Rock for Tolerance e.V. veranstaltet im nächsten Jahr, die nun vierte Auflage seines Rock for Tolerance Open Air Festivals. „Und wie gewohnt, wird in jedem Jahr wieder eine Schippe drauf gelegt”, berichtet Robert Maaßen, 1. Vorsitzender des Vereins. Um die Veranstaltung auf das nächste Level zu heben, wurde einige Neuerungen im Vorstand beschlossen. So findet das Festival im Jahr 2020 nunmehr an zwei Tagen statt (wir berichteten) und es werden insgesamt elf Bands auf der Bühne stehen. Wie der Verein bereits im Social Media und auf seiner Website angekündigt hat, wurde für das kommende Festival mit verschiedenen Booking Agenturen über die Buchung eines Headliners verhandelt. In der vergangenen Woche hat nun der Vorstand des Vereins einen Vertrag mit Contra Promotion unterschrieben und der Headliner steht fest: „Wir verkünden stolz, dass wir mit der Band „Engst“ einen Headliner gebucht haben, der perfekt in unser Konzept passt”, berichtet Maaßen. Die Band „Engst“ aus Berlin, war 2019 mit ihrem aktuellen Album “Flächenbrand” unterwegs und bietet einen unkonventionellen Mix aus deutschsprachiger Rockmusik, Pop- Elementen, harten Punkriffs und eingängigen Melodien. „Engst“ verstehen sich selbst als Sprachrohr der Menschen, die in unserer Gesellschaft hinten runter fallen, ohne sich dabei als großer Messias zu inszenieren. Aber auch Freundschaft, Liebe und die kleinen Geschichten des täglichen Lebens finden ein Zuhause in den Songs der Band. Absolutes Markenzeichen der Berliner ist ihre energiegeladene Liveperformance auf der Bühne.

Die Berliner spielten 2019 eine fast vollständig ausverkaufte Deutschland-Tour mit 13 Clubkonzerten und zwölf Festivals. Aufgrund der hohen Nachfrage an Tickets wurden bereits jetzt für das kommende Jahr zehn Zusatztermine angekündigt. Auch wird die Band wieder einige Festivals spielen, unter anderem am Samstag des Rock for Tolerance Open Airs. Trotz der erhöhten Kosten durch die nötige Infrastruktur bleibt der Eintritt zum Festival frei. Ziel der Veranstaltung bleibt wie gewohnt das Sammeln möglichst vieler Spendengelder für sozial-integrative Projekte in Hann. Münden und Umgebung. “Wir versprechen uns durch die Buchung des Headliners eine erneute Steigerung der Summe im Spendentopf”, betont Marco Hepe, Finanzvorstand und zweiter Vorsitzender des Vereins. Durch die Erhöhte Zuschauererwartung, steigen die Umsätze auf dem Festivalgelände und dadurch die aus der zu Gunsten des Spendentopfes eingenommenen Umsatzbeteiligungen der Gastro.

Auswahl unter 80 Bewerbungen

Darüber hinaus haben den Verein bis dato beeindruckende 80 weitere Bewerbungen von Bands aus ganz Deutschland erreicht. So konnten für das Festival 2020 bereits weitere Bands bestätigt werden. Mit dabei sind unter anderem „Spit“ aus Kassel und „Jungfrau männlich deluxe“ aus Worbis, die in diesem Jahr neben dem Rock for Tolerance Open Air auch beim Open Flair Festival gespielt haben. Außerdem werden „Neverland in Ashes“ aus Köln und „Tyna“ aus Hamburg und „Trust in Random“ aus Göttingen auf der Bühne stehen. Das Rock for Tolerance Open Air Festival findet am Freitag und Samstag, 3. und 4. Juli, auf dem Tanzwerder in Hann. Münden statt. Weitere Informationen gibt es auf www.rock-for-tolerance.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Berndt Demandt, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt, berichtet über den Erfolg der Arbeit und was ihn ausmacht.
„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Die Bewegung ist nicht zu stoppen: Die Bürgergenossenschaft hat ihr viertes Haus gekauft. Und die Sanierungsarbeiten sollen noch im Februar beginnen.
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.