Helfer für "Rock for Tolerance" werden gesucht

Volume II steigt Mitte Juli: Das Organisations-Team bittet am Freitag zum Gespräch

Hann. Münden. Auch in 2017 geht es weiter mit "Rock for Tolerance". "Die Planungen für das nächste Festival sind in vollem Gange, wie viele sicherlich schon mitbekommen haben. Und wir haben einiges vor in diesem Jahr", erklärt Ideengeber und Mitorganisator Robert Maaßen.

Interessierten und Menschen, die den Event Mitte Juli unterstützen möchten, werden am kommenden Freitag, 12. Mai, ab 19 Uhr zur Kick Off-Veranstaltung im Ketty Eismanufaktur & Café erwartet.

"Wie suchen noch Leute die uns bei verschiedenen Dingen zur Seite stehen. Sei es mit Spenden, beim Flyer und Plakate verteilen oder bei der Akquise weiterer Spenden für den guten Zweck. Außerdem suchen wir Künstler, die Werke zum Thema "Toleranz" zu einer weiteren geplanten Aktion bereitstellen können oder möchten", so Maaßen weiter.

Das gesamte Orga-Team würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Fahrbahnrand geparkter VW Polo in Gimte beschädigt

Die Polizei sucht nach dem unbekannten Unfallverursacher
Am Fahrbahnrand geparkter VW Polo in Gimte beschädigt

Mit nicht zugelassenem Pkw auf der Flucht vor der Göttinger Polizei

Zwei Männer nach intensiver Fahndung festgenommen, Betäubungsmittel und gestohlene Autokennzeichen beschlagnahmt
Mit nicht zugelassenem Pkw auf der Flucht vor der Göttinger Polizei

Übernimmt Mündener Verein die DKKD-Organisation?

DenkmalKunst-Freundeskreis stellt sich neu auf -  Mitgliederversammlung am 8. März im MGH
Übernimmt Mündener Verein die DKKD-Organisation?

Schöffinnen und Schöffen für Amts- und Landgericht gesucht

Im Namen der Justiz: Elf ehrenamtliche Richter werden im Altkreis Münden gewählt
Schöffinnen und Schöffen für Amts- und Landgericht gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.