Rock for Tolerance e.V. stellt eingenommene Spendengelder bereit

+
Der Rock for Tolerance e.V. unterstützt wieder soziale Projekte. 500 Euro gab er für die Tore des Bolzplatzes am Wall dazu: (V.li.) Vereinsvorsitzender Robert Maaßen, Bürgermeister Harald Wegener, stellvertretender Vorsitzender Marco Hepe und Schriftführer Ingo Maaßen.

Über 6.000 Euro in der Kasse: Vereine, Einrichtungen und auch Einzelpersonen können sich bewerben, wenn sie die geforderten Voraussetzungen erfüllen

Hann. Münden. Projekte und Einzelpersonen, die sich mildtätigen Zwecken widmen, die Jugendarbeit unterstützen oder sich für Bildung einsetzen, können bis auf weiteres vom Rock for Tolerance e.V. Fördergelder erhalten. „2.000 Euro der insgesamt zur Verfügung stehenden Spendengelder in Höhe von 6.400 Euro wurden bereits vergeben. Bislang wurde das Frauenhaus und das Mütterzentrum von uns finanziell unterstützt“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Marco Hepe, in der vergangenen Woche. Einen Zuschuss für die Tore des neuen Bolzplatzes in den Wallanlagen in Höhe von 500 Euro übergaben Hepe, Vereinsvorsitzender Robert Maaßen und Schriftführer Ingo Maaßen in der vergangenen Woche an Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener. Der Rock for Tolerance e.V. blickt auf ein erfolgreiches Musik-Festival im Sommer zurück. Laut Hepe habe es bei den Einnahmen einen Rekord gegeben: „8.500 Euro kamen durch Sponsorengelder, Standgebühren und den Verkauf von Bratwurst und Merchandise-Artikeln zusammen, sodass wir nach Abzug unserer Ausgaben ein Plus von 1.700 Euro verzeichnen können. Die „Wall of Love“, auf der sich wieder unsere Sponsoren werbewirksam präsentieren konnten spülte 6.000 Euro in die Kasse. Hinzu kommen übrig gebliebene 400 Euro aus dem vergangenen Jahr.“Der Verein freue sich sehr darüber, dass man mit dem Geld wieder lokale Projekte unterstützen könne. Wer etwas davon abbekommen möchte, kann sich weiterhin per E-Mail unter rft@5eck.de beim Verein bewerben. Die Voraussetzung: Man muss einen mildtätigen Zweck erfüllen.

Hilfe für Oper des Feuers in Altmünden

Für die Opfer des Feuers in Altmünden, bei dem ein Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen wurde, sammelt der Verein ebenfalls spenden. Direkt nach dem Brand hatte er einen öffentliche Aufruf gestartet. Das Geld soll dafür verwendet werden, um Kosten zu übernehmen, die nicht von Versicherungen übernommen werden. Bislang sind 1.255 Euro zusammen gekommen. Spenden können weiterhin auf das Konto des Rock for Tolerance e.V. unter dem Verwendungszeck „Brand Altmünden“ überwiesen werden: DE 93 2605 1450 0165 1179 20, BLZ 26051450.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pkw fährt in einen Containeranbau der Rastanlage Göttingen

Nach dem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag ist die Tankstelle auf der Rastanlage Göttingen-Ost an der A7 wegen Explosionsgefahr bis auf weiteres gesperrt.
Pkw fährt in einen Containeranbau der Rastanlage Göttingen

Polizist schießt in Göttingen auf Autofahrer

Beamter feuerte Dienstwaffe ab, weil ein 34-Jähriger auf ihn zufuhr, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand
Polizist schießt in Göttingen auf Autofahrer

Rentenberatung im Staufenberger Rathaus

Kurze Wege: Helmut Radler informiert in Landwehrhagen
Rentenberatung im Staufenberger Rathaus

24 Stunden am Ruder und dabei über eine Million Meter zurückgelegt

„Rowvember-Aktion“ des Mündener Rudervereins
24 Stunden am Ruder und dabei über eine Million Meter zurückgelegt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.