"Runderneuerte" Prachtweiber treten in Bonaforth auf

Zweite Komödie zeigt der Verein im Dorfgemeinschaftshaus - noch Restkarten zu haben

Hann. Münden.Der Verein „Die Prachtweiber & Co“ zeigt am Samstag, 23. Februar, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Bonaforth seine zweite Komödie mit dem Titel „Prachtweiber, runderneuert“. Nach dem Erfolg der ersten Komödie, die von den Spielern mit eigenen Texten erarbeitet wurde, gibt es nun eine zweite Komödie, ebenfalls selbst erdacht und im November vergangenen Jahres im Cassalla-Theater in Kassel uraufgeführt. Nun ist sie auch auf Wunsch im DGH Bonaforth zu sehen und es sind noch einige Karten zu haben.

Zum Inhalt: Adelheid und Charlotte sind zwei „allerbeste“ Freundinnen, die sich schon seit ihrer Kindheit kennen. Beide sind nun in einem Seniorenstift zu Hause und finden sich noch nicht zu alt, um einen Partner zu suchen. Das Problem dabei: Sie interessieren sich immer für den gleichen Mann. Um ihre Chancen beim anderen Geschlecht zu erhöhen, versuchen sie mit allen Mitteln fitter und attraktiver zu werden. Bei den ungewöhnlichen Wegen, die sie beschreiten, sollten sie nicht allein gelassen werden. Begleiten Sie die beiden doch und schauen Sie, was letztendlich dabei heraus kommt.

Reservierungen nimmt Dagmar Horst telefonisch unter 05541/32765 entgegen. Karten kosten je 10 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.