Sattelzug-Fahrer mit zwei Promille am Steuer

+

Göttingen. Brummi musste auf der Rastanlage Göttingen-Ost stehen bleiben.

Rosdorf. Eine Streife der Göttinger Autobahnpolizei hat am Dienstag gegen 12.25 Uhr an der Rastanlage Göttingen-Ost einen polnischen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen, der zuvor in unsicherer Fahrweise aufgefallen war. Ein Zeuge, der in Richtung Norden unterwegs war, hatte die Polizei alarmiert.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 41-jährige Brummifahrer deutlich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alkotest ergab ein Wert von 2,07 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerscheinwurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt. Ein nüchterner Ersatzfahrer übernahm später den Transporter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.