Schlagdmauer erneuert

+

Hann. Münden. Stadt nimmt 425.000 Euro in die Hand, um Stützmauer neben der Werra zu sanieren.

Hedemünden. Die alte Schlagdmauer war abgängig, der Sandstein nicht mehr in gutem Zustand: In Hedemünden wurde die Schlagdmauer in der Straße "An der Mühle" erneuert. Rund 420.000 Euro teuer ist die Baumaßnahme, die die Stadt Hann. Münden in Auftrag gegeben hatte. Ein Rückblick: Im Dezember letzten Jahres wurde die Außerplanmäßige Ausgabe vom Rat der Stadt Münden beschlossen. Der Abschnitt ist Teil der Ortssanierung, die das Büro Rinne & Partner geplant hatte. Im Februar und März folgten dann geologische Untersuchungen, so dass Ende April mit der Ausschreibung des Projektes begonnen werden konnte. Die Firma TBS Riedel Bau erhielt den Zuschlag, konnte aber wegen des Hochwassers erst Mitte Juli, vier Wochen nach dem eigentlich geplanten Baubeginn, die nötigen Maschinen anrollen lassen. So wurde die 40 Meter lange und 2,50 Meter tiefe Schlagdmauer, der daneben verlaufende Straßenabschnitt und die darunter liegende Kanalisation am 22. November fertig gestellt und am heutigen Vormittag vor Ort offiziell eingeweiht. Wie Bürgermeister Klaus Burhenne erklärte, sei die Umsetzung ein Segen für die Anwohner und auch ein kleiner Hochwasserschutz für schlechte Zeiten. Außerdem sei sie eine gute Nachricht für die Betreiber des angrenzenden Wasserkraftwerkes. Hier wollen die Brüder Klaus und Joachim Hannemann in Kürze Strom erzeugen und damit ihren Teil zur Energiewende beitragen.Ortsbürgermeister Udo Bethke dankte allen Beteiligten für den nahezu reibungslosen Verlauf der Sanierung. Man habe mit der teuren Maßnahme nicht nur "an der Oberfläche gekratzt", sondern die Angelegenheit gleich von Grund auf saniert: "Das kommt im Nachhinein günstiger", so Bethke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Notruf aus Leichenwagen

Der Mitarbeiter eines Bestattungsinstituts hatte sich versehentlich eingesperrt und bat die Polizei in Hann. Münden um Hilfe
Notruf aus Leichenwagen

Ohne Führerschein und mit entstempelten Kennzeichen unterwegs

Autobahnpolizei beendet Weiterfahrt eines BMW-Fahrers auf der A7
Ohne Führerschein und mit entstempelten Kennzeichen unterwegs

Feuer an der Freilichtbühne

Steilhang brannte auf einer Fläche von 50 Quadratmetern
Feuer an der Freilichtbühne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.