Mit Schusswaffe Bankfiliale in Landwehrhagen beraubt

Der Bankräuber, bekleidet mit roter Jacke und dunkler Hose, ist noch immer auf der Flucht. Zwei Mitarbeiterinnen erlitten Schocks.

Staufenberg - Ein maskierter Räuber hat am späten Donnerstagnachmittag eine Bankfiliale in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) überfallen. Zwei 28 und 33 Jahre alte Mitarbeiterinnen erlitten einen Schock. Sie wurden von einer angeforderten Rettungswagenbesatzung vor Ort ambulant versorgt. Wie viel Geld der rund 50 bis 60 Jahre alte Täter erbeutet hat, ist noch unbekannt.

Nach ersten vorliegenden Informationen betrat der etwa 170 cm große Mann gegen 17.40 Uhr den Schalterraum und bedrohte die anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe. Zur Tatzeit hielten sich auch mehrere Kunden in der Bank auf. Mit dem erpressten Geld flüchtete er anschließend zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Eine sofort nach ihm eingeleitete Fahndung verlief bis zum Abend ergebnislos.

Der Gesuchte soll mit einer roten Jacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen sein und akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hann. Münden unter Telefon 05541/9510 entgegen.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Starkregen sorgt in Münden für Chaos

Land unter in der Dreiflüssestadt: Feuerwehr leistete am Morgen 23 Einsätze allein in der Kernstadt
Starkregen sorgt in Münden für Chaos

60 Jahre Naturpark Münden - Geburtstagsfeier am Sonntag

Der erste Naturparkplan steht mittlerweile in den Startlöchern
60 Jahre Naturpark Münden - Geburtstagsfeier am Sonntag

Rekord: 950 Kuscheltiere im Göttinger Uni-Klinikum behandelt

Kranke Teddys mussten in die „Röhre“
Rekord: 950 Kuscheltiere im Göttinger Uni-Klinikum behandelt

Über 500 Tickets für „Nabucco-Open-Air“ bereits verkauft

Bloß die Sitzkissen am 3. August nicht vergessen!
Über 500 Tickets für „Nabucco-Open-Air“ bereits verkauft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.