Mit Schusswaffe Bankfiliale in Landwehrhagen beraubt

Der Bankräuber, bekleidet mit roter Jacke und dunkler Hose, ist noch immer auf der Flucht. Zwei Mitarbeiterinnen erlitten Schocks.

Staufenberg - Ein maskierter Räuber hat am späten Donnerstagnachmittag eine Bankfiliale in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) überfallen. Zwei 28 und 33 Jahre alte Mitarbeiterinnen erlitten einen Schock. Sie wurden von einer angeforderten Rettungswagenbesatzung vor Ort ambulant versorgt. Wie viel Geld der rund 50 bis 60 Jahre alte Täter erbeutet hat, ist noch unbekannt.

Nach ersten vorliegenden Informationen betrat der etwa 170 cm große Mann gegen 17.40 Uhr den Schalterraum und bedrohte die anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe. Zur Tatzeit hielten sich auch mehrere Kunden in der Bank auf. Mit dem erpressten Geld flüchtete er anschließend zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Eine sofort nach ihm eingeleitete Fahndung verlief bis zum Abend ergebnislos.

Der Gesuchte soll mit einer roten Jacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen sein und akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hann. Münden unter Telefon 05541/9510 entgegen.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streik im Göttinger Kino

Mitarbeiter des Cinemaxx kämpften gestern für höhere Löhne
Streik im Göttinger Kino

GöBit macht Ausbildungen und Studiengänge erlebbar

Fest für Berufseinsteiger in der Göttinger Lokhalle
GöBit macht Ausbildungen und Studiengänge erlebbar

"Runderneuerte" Prachtweiber treten in Bonaforth auf

Zweite Komödie zeigt der Verein im Dorfgemeinschaftshaus - noch Restkarten zu haben
"Runderneuerte" Prachtweiber treten in Bonaforth auf

Bühnenbilder des Lebens zeigen Zukunftspläne von Mündener Schülern

Ergebisse des VNB-Projekts der Berufsbildenden Schulen vorgestellt
Bühnenbilder des Lebens zeigen Zukunftspläne von Mündener Schülern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.