Schwerer Unfall mit neun Verletzten

+

Bei einem Unfall mit zwei Autos sind gestern Abend unter anderem drei Kinder verletzt worden.

Göttingen. Gestern Abend, gegen 17:57 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Renault Megane Scenic und einem VW Polo. Dabei wurden neun Personen verletzt.

Nach ersten Ermittlungen verließ der Renault mit sechs Insassen aus Göttingen kommend die B3 an der Ausfahrt Bovenden und beabsichtigte, direkt wieder auf die B3 aufzufahren. Hierbei übersah die 56-jährige Fahrerin einen aus Richtung Lenglern in Richtung Bovenden fahrenden VW Polo mit drei Insassen. Die 47-jährige Fahrerin des Polo konnte nicht mehr reagieren und es kam zum Zusammenstoß.

Bei dem Unfall wurden drei Kinder im Alter von ein bis zwölf Jahren, eine 15-jährige Jugendliche und eine 31-jährige Frau leicht verletzt. Zwei Frauen und ein Mann, im Alter von 47 bis 64 Jahren, wurden schwer verletzt. Die Verletzten wurden in die Uniklinik Göttingen und in das Weender Krankenhaus gebracht.

Am Unfallort wurden Räumungsarbeiten durch die Straßenmeisterei Göttingen mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Göttingen sowie der freiwilligen Feuerwehr Bovenden durchgeführt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Höhe des entstandenen Gesamtschaden ist der Polizei noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.