Schwerpunkt Arbeitsmarktpolitik für Schminke

Zwei Hauptausschüsse im LandtagGöttingen. "Es ist nur wenigen Abgeordneten vergönnt, gleich in zwei Hauptausschüssen zu arbeiten, darum bin i

Zwei Hauptausschüsse im Landtag

Göttingen. "Es ist nur wenigen Abgeordneten vergönnt, gleich in zwei Hauptausschüssen zu arbeiten, darum bin ich froh, weiterhin im Wirtschaftsausschuss den wichtigen Bereich der Arbeitsmarktpolitik federführend zu vertreten und auch im Landwirtschaftsausschuss weiter wichtige Themen unserer Region und des Landes zu beackern", erklärte der SPD Landtagsabgeordnete Ronald Schminke.

Nach der nun vorgenommenen Geschäftsverteilung ist der Landtagsabgeordnete nun im Wirtschaftsausschuss für die Bereiche Mindestlohn, Vergaberecht, Leiharbeit, Entsendegesetz, EU Dienstleistungsrecht, Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsgesetz sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz zuständig.

Ferner begleite er weiterhin regional den sechsspurigen Ausbau der A7 und die Wasser- und Schifffahrts- Verwaltungsreform. In beiden Fällen soll eine beabsichtigte Privatisierung von Aufgaben und Ämterschließungen durch den BUND verhindert werden.

Im Agrarland Niedersachsen ist der Landwirtschaftsausschuss ebenfalls ein Hauptausschuss. Verbraucherschutz sei brandaktuell ein wichtiger Schwerpunkt der Ausschussarbeit. Schminke ist landesweit für das Jagd- und Fischereiwesen, sowie für die Imker und für die Landfrauen ein Ansprechpartner.

Schminke: "Im Pferdeland Niedersachsen hat die Förderung der Landespferdezucht einen besonderen Stellenwert. Ich darf zukünftig das Landgestüt in Celle betreuen, das ist eine sehr ehrenvolle Aufgabe."

Auch der Einsatz gegen die Werra- und Weserversalzung bleibt mein Arbeitsschwerpunkt. Schminke: "Oberste Priorität haben natürlich die Menschen, die Betriebe und Unternehmen in meinem Wahlkreis. Ich bleibe parteiübergreifend der Kümmerer und Interessenvertreter, die Ansage steht. Bei meinen Zuständigkeiten wird die nächsten 5 Jahre sicher keine Langeweile aufkommen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Polizei half bei Familienzusammenführung auf der A7
Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Polizei kontrolliert, ob den Richtlinien in Stadt und Landkreis nachgekommen wird - es soll nicht nur bei Ermahnungen bleiben
Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.