Selbstsicher vor Menschen reden

Rhetorikworkshop fr Jugendliche ab 14 JahreWerra-Meiner-Kreis. Wer kennt das nicht: Man steht vor einer Gruppe und es fehlen die Worte, d

Rhetorikworkshop fr Jugendliche ab 14 Jahre

Werra-Meiner-Kreis. Wer kennt das nicht: Man steht vor einer Gruppe und es fehlen die Worte, die Knie sind weich, die Stimme ist weg! Alles vergessen?

Die Jugendfrderung/Jugendbildung bietet von Samstag, 12. April bis Sonntag 13. April einen Kompaktworkshop im Haus der Jugend in Reichenbach an. An diesem Wochenende erhalten die Teilnehmenden von uns Tipps und Tricks wie sie sich selbstsicher prsentieren knnen, erlutert Jugendbildungsreferentin Katrin Wagner von der Jugendfrderung den Workshop.

Atem- und Sprechtechnik, Redetipps oder auch bungen zur Krperhaltung werden gebt um anschlieend freier zu reden, eigene Interessen zu artikulieren und ngste beim Sprechen zu berwinden. Nie mehr einen roten Kopf oder feuchte Hnde! ist laut Katrin Wagner das Ziel des Rhetorikseminars.

Auf spannende und abwechslungsreiche Art und Weise wollen wir die ntigen Voraussetzungen vermitteln um z. B. das nchste Referat in der Schule, das Vorstellungsgesprch fr einen Ausbildungsplatz zu meistern oder vor vielen Menschen eine Rede gelassen und berzeugend ber die Bhne zu bringen, fhrt Wagner aus.

Auf die Teilnehmer wartet ein lebensnahes und an praktischen Beispielen orientiertes Programm, das ihre Fragen und Wnsche aufgreifen wird. Es freut mich sehr, dass wir als Referentinnen unser bewhrtes Team aus Ines Jacob und Christina Apel gewinnen konnten. Die beiden Referentinnen leiten die Workshops schon viele male und knnen daher auf ein breites Repertoire an Know-how und Ideen zurckgreifen.

Der Workshop beginnt am Samstag um 10 Uhr und endet Sonntag um 16 Uhr. Die Teilnahmegebhr betrgt 15 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung. Anmeldungen werden ab sofort bei der Jugendfrderung des Werra-Meiner-Kreises, Schlossplatz 1, 37269 Eschwege unter der Tel.-Nr.: 05651 302-1421 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erst sterben die Bienen, dann wir?

Podiumsdiskussion zum Thema Insektensterben
Erst sterben die Bienen, dann wir?

Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Führerschein weg: Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen und 5.000 Euro Schaden verursacht
Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Festival-Macher übergaben "Schatz" an kleine Piraten

Rock for Tolerance unterstützt Schulprojekt mit 500 Euro
Festival-Macher übergaben "Schatz" an kleine Piraten

Mündener Kicker spenden 400 Euro an das Hospiz

Vertreter des 1. FC Gimte unterstützen die Einrichtung am Vogelsang
Mündener Kicker spenden 400 Euro an das Hospiz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.