Selbstverteidigung beginnt im Kopf

Jugendfrderung Werra-Meiner-Kreis bietet Kurs anWerra-Meiner-Kreis. Die Jugendfrderung/ Jugendbildung des Werra-Meine

Jugendfrderung Werra-Meiner-Kreis bietet Kurs an

Werra-Meiner-Kreis.Die Jugendfrderung/ Jugendbildung des Werra-Meiner-Kreises bietet seit vielen Jahren Selbstbehauptungsseminare an. Das erste Wochenendseminar dieses Jahres wird bereits vom 15. bis 17. Februar fr Kids von 8 bis 10 Jahre angeboten. Ein weiteres Seminar fr Kids von 9 bis 12 Jahre findet vom 4. bis 6. April im Jugenddorf Hoher Meiner statt. Nur fr Mdchen ab 12 Jahren wird es vom 8. bis 9. November einen Kompaktworkshop geben.

Das erste Seminar im Februar wird im Haus der Jugend in Reichenbach stattfinden. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen trainieren an drei Tagen gemeinsam Selbstverteidigungspraktiken und lernen ihre Krfte und Stimmen in Bedrohungssituationen gezielt einzusetzen, um in solchen Momenten stark und selbstbewusst reagieren zu knnen. Doch wer denkt, in den Workshops werden nur Ziegelsteine mit der Faust zerlegt, den knnen wir beruhigen, so die Organisatoren denn zustzlich bieten wir ein spannendes Rahmenprogramm, Spiel und ne Menge Spa! Das Seminar beginnt Freitag, 15. Februar um 17 Uhr und endet Sonntag 17. Februar um 13 Uhr. Die Teilnahmegebhr von 25 Euro ist inklusive Unterbringung und Verpflegung.

Interessierte knnen sich bei der Jugendfrderung Werra-Meiner-Kreis informieren oder direkt anmelden Telefon (05651) 302-1423.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.