Senior bei Sturz in Linienbus schwer verletzt

Genauer Hergang unklar, Polizei Hann. Münden sucht Zeugen

Hann. Münden. Bei einem Sturz in einem Linienbus ist ein 90 Jahre alter Mann am Vormittag des 1. August in Hann. Münden schwer verletzt worden. Der Senior erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist zurzeit noch nicht geklärt. Das Polizeikommissariat Hann. Münden ermittelt.

Nach zurzeit vorliegenden Informationen soll der Mündener gegen 10.05 Uhr an der Haltestelle "Markt" in den Bus eingestiegen sein. Vermutlich noch bevor sich der betagte Mann hinsetzten konnte, fuhr der Fahrer dann an und der 90-Jährige fiel hin.

Zur Klärung des Ablaufs suchen die Beamten Zeugen bzw. Businsassen, die das Geschehen beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der 05541/9510 zu melden

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.