Seniorin fährt im Landkreis Göttingen mit Pkw in Bankfiliale

Die Frau wechselte vermutlich Gas mit Bremse

Landkreis Göttingen. Eine Seniorin aus dem Landkreis Göttingen ist am heutigen Donnerstagvormittag gegen 10.15 Uhr mit ihrem Mercedes in die Fensterscheibe einer Bankfiliale in Adelebsen gefahren. Verletzt wurde niemand.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist bislang offen. Nach ersten Erkenntnissen wollte die Frau mit dem Pkw in eine Parklücke einparken und verwechselte dabei vermutlich das Gas- mit dem Bremspedal. In der Folge fuhr die Limousine mit aufheulendem Motor über die Begrenzung der Parkbucht hinaus, querte einen Fußweg und kam anschließend mit der Fahrzeugfront in einem bodentiefen Fenster der dahinterliegenden Bankfiliale zum Stehen.

Rubriklistenbild: © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Zum Geburtstag gibt’s nur eine kleine Feier
Naturpark Münden: Durchs 60. Jahr mit 52 Angeboten

Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Bürgermeister Dettmar: Die Alternative wäre bitterer gewesen und hätte das Loch im Haushalt nicht geschlossen
Reinhardshagen hebt Grund- und Gewerbesteuer an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.