Zwei verletzte Personen nach Unfall bei Sichelnstein

130.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß auf der K 222

Staufenberg. Bei einem Verkehrsunfall auf der K 222 in bei Sichelnstein sind Sonntagmittag gegen 14.05 Uhr zwei Menschen verletzt worden.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 34-jähriger mit seinem Porsche die K 222 von der A 7 kommend in Richtung Sichelnstein. In einer Rechtskurve gerät der Mann aus dem Landkreis Kassel auf der schneebedeckten Fahrbahn vermutlich leicht in den Gegenverkehr und kollidiert dort mit einem entgegenkommenden Ford Ka eines 42-Jährigen aus dem Landkreis Peine. Ein hinter dem Ford fahrender 58 Jahre alter Mann wollte mit seinem VW Golf ausweichen um Zusammenstoß mit den Autos zu vermeiden und rutschte nach rechts in den Straßengraben. Er blieb unverletzt.

Die Feuerwehr musste den 42-jährigen Mann aus seinem Ford befreien. Rettungswagen brachte die beiden verletzten Fahrzeugführer in Krankenhäuser. Die freiwilligen Feuerwehren aus Landwehrhagen, Lutterberg und Sichelnstein waren eingesetzt. Ebenfalls am Unfallort befanden sich zwei Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber und ein Notarzt.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die K 222 vorübergehend voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 130.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

So will man in der Dreiflüssestadt die Energiewende herbeiführen
Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.