Sicherheit geht vor

Elternhaus fr krebskranke Kinder: 45 hochwertige Rauchmelder geschenktHessisch Lichtenau/Gttingen. Krzlich ist in einem

Elternhaus fr krebskranke Kinder: 45 hochwertige Rauchmelder geschenkt

Hessisch Lichtenau/Gttingen. Krzlich ist in einem der Gstezimmer ein Batterie-Ladegert in Brand geraten, erzhlt Harald Germandi, Vortandsmitglied und Kassenwart des Elternhauses fr krebs- und schwerkranke Kinder Gttingen. Der Lichtenauer, der sich in jeder freien Minute dem Elternhaus-Projekt widmet, wurde sich pltzlich der Brisanz des Vorfalls bewusst: Die Bewohner des Zimmers waren gerade bei ihrem kranken Kind nebenan in der Uni-Klinik. Zum Glck ist nicht viel passiert. Doch das htte richtig schief gehen knnen. Das Elternhaus an der Universitts-Kinderklinik Gttingen ist bereits nach neuesten Standards gebaut und ausgerstet worden. Es fehlte jedoch dringend eine Rauchmelde-Anlage.Germandi wandte sich umgehend an Dirk Oetzel, der einen Brandschutz-Sevice (bss-oetzel.de) in Heli betreibt. Und das war genau der richtige Zeitpunkt. Denn Oetzel konnte das zehnjhrige Jubilum seiner Firma zum Anlass nehmen, seine Gratulanten um Spenden fr einen wohlttigen Zweck zu bitten. Und so konnte der Unternehmer mit 45 Rauchmeldern im Wert von rund 750 Euro nach Gttingen ins Elternhaus fahren, um hier das nachtrgliche Weihnachtsgeschenk persnlich zu bergeben.Selbst Hand angelegtHarald Germandi lie es sich nicht nehmen, den ersten Rauchmelder eigenhndig zu installieren. Jedes Zimmer wird nun mit einem Exemplar ausgestattet. Geplant ist auerdem, das System zuknftig so zu vernetzen, dass der Alarm zentral angezeigt werden kann.Oetzel wei: In Deutschland gibt es laut Statistiken der Feuerwehr immer noch rund 600 Brandtote pro Jahr. ber 90 Prozent sterben in erster Linie an einer Rauchgas-Vergiftung. Rauchmelder helfen Leben retten. Der Experte weist darauf hin, dass das hessische Baurecht zunehmend die Installation von Rauchmeldern fordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Polizei zieht nach Kontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs an der A7 Bilanz
Gesuchter Bulgare saß hinter dem Steuer eines Sattelzuges

Feuer in Löwenhagen

Zwei Fachwerkhäuser unbewohnbar, Pkw komplett ausgebrannt
Feuer in Löwenhagen

Wer kauft den Mündener Packhof?

Laut Stadt liegen mehrere Interessensbekundungen vor – Bewerber sollen ihre Konzepte im März vorstellen
Wer kauft den Mündener Packhof?

A7-Vollsperrung ab Lutterberg Richtung Kassel

Nach einem LKW-Unfall  ist die A 7 in Fahrtrichtung Kassel ab AS Lutterberg derzeit vollgesperrt.
A7-Vollsperrung ab Lutterberg Richtung Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.