Sperrungen ab Mittwoch

+

Hann. Münden. Arbeiten an Mühlenbrücke und in der Speckstraße.

Hann. Münden. Der Bereich Sicherheit und Ordnung weist darauf hin, dass Unterhaltungsarbeiten an der "Mühlenbrücke", die die Altstadt mit dem "Tanzwerder" verbindet, durchgeführt werden müssen. Zur Durchführung der Arbeiten ist es notwendig, die Brücke ab dem kommenden Mittwoch, 23. Oktober, bis voraussichtlich Dienstag, 29. Oktober voll zu sperren. Die Benutzung der Brücke für Fußgänger ist in dieser Zeit nicht möglich. Der "Tanzwerder" ist daher während der auf der Mühlenbrücke stattfindenden Arbeiten auch für Fußgänger nur über die "Löwenbrücke" erreichbar. Für eine entsprechende Hinweisbeschilderung wird gesorgt.

Speckstraße wird zur Sackgasse

Durch den Anschluss eines Gebäudes an das öffentliche Versorgungsnetz im Auftrag der Versorgungsbetriebe Hann. Münden GmbH wird eine Vollsperrung der "Speckstraße" erforderlich.  Die Vollsperrung der "Speckstraße" ist ebenfalls ab Mittwoch, 7 Uhr, wirksam und wird bis zum Freitag, 25. Oktober, 16 Uhr, andauern.

Um die Beeinträchtigungen des Liefer- und Anliegerverkehrs möglichst gering zu halten, wird in der "Speckstraße" die bestehende Einbahnstraßenregelung während der Vollsperrung aufgehoben. Die Einrichtung als Sackgasse soll die Anfahrtsmöglichkeit der gesperrten Straße sicherstellen, also aus Richtung "Lange Straße". Aus Richtung "Lohstraße" besteht während der Baumaßnahme keine Anfahrtsmöglichkeit, da die Sperrung kurz nach der Einmündung aus Richtung "Lohstraße" beginnt.

Für Fragen oder Hinweise zu den bestehenden Verkehrsbeschränkungen steht Ihnen die Stadt Hann. Münden,  Bereich Sicherheit und Ordnung, Telefon 05541-75219, zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

Erlass des Landes ermöglicht Verschiebung von Brauchtumsfeuern durch das Coronavirus
Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

17 Infektionen: Im Altkreis Hann. Münden bleibt die Zahl der bekannten Erkrankungen stabil
280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Bello muss an die Leine

Für Hundehalter und Vierbeiner gelten seit 1. April wieder strengere Regeln
Bello muss an die Leine

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.