Sponsoren und Landkreis sichern Hausaufgaben-Treff in Neumünden

+
Freuen sich über das neue Angebot im Haus der Nationen: Die Schulkinder der Brüder-Grimm-Schule mit den Sponsoren, Vertretern von Landkreis und Brüder-Grimm-Schule sowie den Verantwortlichen der Einrichtung, darunter Conny Hiller, Gemeinswesen-Managerin im Haus der Nationen (re.).

Das Büffeln am Nachmittag ist im Haus der Nationen vorerst bis Ende 2019 möglich

Hann. Münden. Seit den Osterferien gibt es im Haus der Nationen, das unter der Leitung der GAB Südniedersachsen steht, täglich eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung inklusive Mittags-Snack für Kinder der Klassen 1 bis 4, die aus dem Stadtteil Neumünden stammen. Davor hielt das Kinder- und Jugendbüro der Dreiflüssestadt das Angebot im Geschwister-Scholl-Haus vor. „Die Kinder aus Neumünden müssen nun nicht mehr in die Innenstadt gebracht werden, sondern haben jetzt einen kurzen Weg“, erklärt Conny Hiller, Gemeinwesen-Managerin im Haus der Nationen.

Finanziell unterstützt werden die zwei Gruppen mit je zehn Kindern, die täglich eine Stunde lang betreut werden, vom Landkreis mit 17.000 Euro sowie mehreren Sponsoren, darunter das Mündener Spendenparlament (3.000 Euro Spendesumme), der Rock for Tolerance e.V. (1.500 Euro), die VHS Göttingen und die Diakonie. Bis Ende 2019 sei das insgesamt 25.000 Euro teure Projekt gesichert, teilt Hiller mit. Die Nachfrage sei groß, es gebe eine Warteliste. Nach den Sommerferien werde sogar eine dritte Gruppe, für Kinder der Klassen 5 bis 7 eröffnet.

Für Schüler der Brüder-Grimm-Schule ideal

Für Schulkinder der Brüder-Grimm-Schule sei der Hausaufgaben-Treff in Neumünden fußläufig gut zu erreichen und sehr wichtig. Die Schule, so teilt die kommissarische Leiterin Ilka Wawer mit, sei keine Ganztagsschule, „Nachmittagsangebote brauchen wir deshalb dringend.“ Sie unterstreicht, dass das Betreuungangebot des Treffs am Freitagnachmittag einmalig sei: „Das hat keine andere Schule in Hann. Münden.“

Wie Hiller erläutert, würden die Schüler der Klassen 1 und 2 montags bis donnerstags von 12.45 bis 13.45 Uhr, die Klassenstufen 3 und 4 von 13.35 bis 14.35 Uhr und die Klassenstufen 5 bis 7 von 14 bis 15.30 Uhr betreut. Freitags von 12.45 bis 15 Uhr würden alle Klassenstufen gemeinsam betreut und Projekte umsetzen. An dem Tag gebe es keine oder weniger Hausaufgaben, weshalb Zeit zur Verfügung stehe, um gemeinsam zu spielen, Geschichten zu erzählen oder Actionhelden aus anderen Kulturen kennenzulernen, so Hiller weiter, die unterstreicht, dass das Haus der Nationen keine Konkurrenz zu anderen Einrichtungen, wie zum Beispiel im Bürgertreff, der ebenfalls Hausaufgaben-Betreuung für etwa 30 Kindern anbietet, darstellen möchte.

Der Hausaufgaben-Treff legt über die Sommerferien ersteinmal eine Pause ein. Am vergangenen Mittwoch feierten Kinder- und Jugendliche nacheinander eine Zeugnis-Disco. Im neue Schuljahr geht es weiter. Anmeldungen zum Hausaufgabentreff für die Klassen 1 bis 4 nimmt die Brüder-Grimm-Schule unter brueder-grimm-schule@t-online.de entgegen. Für die Klassenstufen 5 bis 7 ist Hannah Cakmak-Basala, stellvertretende Standortleiterin vom Haus der Nationen die Ansprechpartnerin, Telefon 05541-9094911 oder 0172-3154366.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reisen als Therapie

Blogger Marian Grau (16) erinnert mit Buch an seinen verstorbenen Bruder
Reisen als Therapie

B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Bonaforther trifft es am schlimmsten
B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Tschernobyl hört nie auf

Gespräch mit Margret Cammert über die Situation der Ukraine-Kinder, die in Speele zu Gast sind
Tschernobyl hört nie auf

Konzerte im Mündener Wald

Saison der Freilichtbühne am Tannenkamp eröffnet
Konzerte im Mündener Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.