Bis die Spucke weg bleibt

24 Stunden lang Kirschsteinspucken Rekordversuch zur Kesperkirmes Witzenhausen.Dicke Backen, runde Zungen, lustige Gesichter so sehen

24 Stunden lang Kirschsteinspucken Rekordversuch zur Kesperkirmes

Witzenhausen.Dicke Backen, runde Zungen, lustige Gesichter so sehen sie aus, dieTeilnehmer beim Kirschsteinspucken zur Kesperkirmes. In diesem Jahrwird es ein Dauerkirschsteinweitspucken (DKSWS) von Samstag, 12. Juli,bis Sonntag, 13. Juli, geben. 24 Stunden lang kann sich jeder an demSpei-Marathon beteiligen, um nachher im Guinnes-Buch der Rekorde zustehen. Rund um die Uhr soll das Fruchtinnere ber die Bahn gespucktwerden: Nachts werden die Teilnehmer unter Flutlicht an den Startgehen.Jeder Meter zhltTeams als auch Einzelpersonen knnen sich anmelden, spucken und sichfr die 8. Deutschen Meisterschaften am Sonntag, 13. Juli, ab 16 Uhrqualifizieren, erklrt Mitorganisator Ulrich Walger. Fr jedengespuckten Meter man rechnet mit etwa 10 Kilometern soll es 10 Centvon sogenannnten Spuck-Paten geben. Die Gesamtsumme soll einem gutenZweck zu Gute kommen. Wer jetzt schon weiss, dass er bei dem Rekordversuch dabei sein will,sollte sich schnell anmelden. Dann bekommt er auch noch eine Wunschzeitvorgegben, zu der er spucken kann, so Walger weiter. Sonst knne essein, dass man nachts um drei Uhr spucken msse jeder Teilnehmerbekommt eine feste Zeit vorgegeben.

Whrend Vereine, Firmen oder zusammengewrfelte Gruppen als Mannschaftum attraktive Preise kmpfen werden, winken den Einzelspuckern dieQualifikation zur Deutschen Meisterschaft und am Ende vielleicht sogareine Medaille. Anmeldungen fr bereitwillige Spucker oder aber auch Paten sind aufwww.dksws.de oder in der Tourist-Information, Telefon 05542-60010mglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.