Kitas kämpften bei den Mündener Stadtmeisterschaften um den Sieg

+
Die siegreiche Mannschaft des Evangelischen Kindergartens St. Aegidius beim Mannschaftsbild.

Der Evangelische Kindergartens St. Aegidius setzte sich gegen neun Teams durch

Hann. Münden. Die jungen Kicker des Evangelischen Kindergartens St. Aegidius strahlten Ende Mai im Stadion auf dem Rattwerder um die Wette. Sie hatten sich im Finale letztlich souverän gegen den zweitplatzierten Evangelischen Kindergarten St. Matthäus mit 4:0 durchgesetzt und damit neun Teams hinter sich gelassen. Auf Platz drei landete die Awo-Kindertagesstätte Wilhelmstraße. Bei bestem Wetter kämpften 120 Kinder der Mündener Kindertagesstätten um den Titel. Allen teilnehmenden Kindern wurden Gratis-Getränke seitens des ausrichtenden Tuspo Weser Gimte zur Verfügung gestellt. Alle Mannschaften bekamen abschließend eine Urkunde mit Mannschaftsbild und zudem mit Unterstützung des Fußballkreis Göttingen-Osterode, einen Fußball, zur sportlichen Betätigung in den Kindergärten, überreicht.

So macht Sport Spaß: Alle jungen Kicker jubelten nach der Siegerehrung.

Nachdem alle Kinder bei der Siegerehrung eine Medaille als Andenken und Erinnerung an diesen aufregenden und tollen Tag in den Händen hielten, waren alle stolz und glücklich – in diesem Moment fühlten sich alle Kinder schon wie Weltmeister. Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung hatte für den Tuspo Weser Gimte ein Durchführungsteam von zehn Personen gesorgt. Da der Tuspo Weser Gimte im nächsten Jahr 100 Jahre alt wird, sind auch schon die vierten Fussball-Stadtmeisterschaften für die Kindertagesstätten der Stadt Hann. Münden in Vorbereitung. Diese werden am 21. Mai 2019 wieder auf dem Rattwerder ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Große Parade der schicken Rucksäcke Anfang Februar in Volkmarshausen
Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

"Glaube nicht an Verschwörungstheorien": Richterin zweifelt nach Verletzung einer 44-Jährigen das Alibi des Angeklagten an
Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

Aus für Mündener Eisenbart-Stück

„What a Man“ fehlen wichtige Darsteller – Verein sucht neue und kürzere Variante, Autor kritisiert Führung
Aus für Mündener Eisenbart-Stück

,Gemütlicher’ Neujahrsempfang in Hann. Münden

Bürgermeister Harald Wegener wagte Blick in die Zukunft und warb für "Fairness und Respekt"
,Gemütlicher’ Neujahrsempfang in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.