Stadtrat rudert zurück: Grundschule Hemeln soll nicht schließen!

+

Hann.Münden. Im bis auf den letzten Platz besetzten Sitzungszimmer der Versorgungsbetriebe Hann. Münden stimmte der Stadtrat am Freitagnachmittag ge

Hann.Münden.Im bis auf den letzten Platz besetzten Sitzungszimmer der Versorgungsbetriebe Hann. Münden stimmte der Stadtrat am Freitagnachmittag gegen die Schließung der Grundschule Hemeln und zog somit seinen Entschluss vom 22. Juni 2011 wieder zurück. 22 Ratsmitglieder stimmten für den Erhalt der Grundschule, 5 waren dagegen und 4 enthielten sich. Das Resultat freute vor allem Hemelns Ortsbürgermeister Alfred Urhahn, der unserer Zeitung gegenüber sagte: "Der Beschluss des Rates vom 22.06.2010 wurde damit komplett auf den Kopf gestellt. Für unseren Ort ist das natürlich ein positives Signal." Es sei die bestbesuchte Stadtratssitzung gewesen, die Urhahn erlebt habe. Etwa ein Drittel der Zuhörer war aus Hemeln angereist, um die Abstimmung zu verfolgen. Aber auch die "Nichtbefürworter" der Grundschule Hemeln waren zahlreich vertreten.  "Zum nächsten Frühschoppen in Gimte werden wir wohl mit der weißen Fahne kommen müssen", scherzte der zufriedene Ortsbürgermeister.

Ratsherr Henning Hasselberg (SPD) bedauerte, dass der Großteil der Ratsmitglieder mit seinem Anstimmungsergebnis das demokratische Mittel der Bürgerbefragung von vornherein abgelehnt habe. Man hätte die Chance vertan, die erst seit kurzem bestehende Möglichkeit der Bürgerbeteiligung zu nutzen und die Meinung von 70 Prozent der ungefragten Bürger zu hören (nur 4.500 von zirka 20.000 Wahlberechtigten Bürger leisteten eine Unterschrift pro Hemeln, die Redaktion).

Lange Gesichter sah man beim Schulelternrat der Grundschule Gimte, der sich in dieser Woche für eine Schließung ausgesprochen hatte, um dem demografischen Wandel Tribut zu zollen und die eigene Einrichtung zu stärken, denn die hätte bei einer Schließung der Grundschule Hemeln deren Schüler dazubekommen und damit die Gimter Einrichtung festigen können: "Die Entscheidung fiel leider so, wie wir sie erwartet haben", sagte Peggy Koch, Vorsitzende des Elternrates der Grundschule Gimte.

Der Mündener Stadtelternrat begrüßt dagegen den für Hemeln positiven Ratsbeschluss. Er befürwortete eine Weiterführung der Grundschule Hemeln und teilte mit, das im ländlichen Raum Grundschulen zu den tragenden Elementen der Infrastruktur gehören und eine Schließung die Landgemeinde schwächen würde. Die Weichen von Seiten der Stadt wurden nun jedenfalls gestellt. Das letzte Wort hat allerdings die Landesschulbehörde. Sie entscheidet endgültigt, ob die Hemelner Grundschule schließt oder bleibt: "Wir hoffen, dass sie mit offenen Augen an die ganze Sache herangeht", sagte Koch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Es muss nicht jeden Tag ein frisches Handtuch sein

Gäste des Flux Biohotel Werratal unterstützen indirekt das Mündener Hospiz, wenn sie auf etwas Luxus verzichten
Es muss nicht jeden Tag ein frisches Handtuch sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.