Mündener Köstlichkeiten auf Chelmnoer Altstadtfest

+
(V.re.) Guido Einecke, Ratbrauhaus, Jens Herbort, Harald Funken, Mitarbeiterin Kurt-Schumacher-Haus aus Chelmno, Gerhard Berndt, Peter Schüller und Frank Stryga, Mündens Partnerschaftsbeauftragter.

Guido Einecke vom Mündener Ratsbrauhaus schlug in Mündens Partnerstadt sein Lager auf

Hann. Münden/Chelmno. Am vierten Juni-Wochenende präsentierten der Chef des Mündener Ratsbrauhauses, Guido Einecke, und einige Mitglieder der Mündener Gilde kulinarische Köstlichkeiten anlässlich des Altstadtfestes „Kulmer Tage“ in Chelmno. Ausgeschenkt wurde Mündener Bier aus dem Ratsbrauhaus sowie Bratwurst mit Bierwürze verfeinert. Der Mündener Stand war mit touristischer Werbung umrahmt und es wurden Werbeartikel und Prospekte verteilt. Der Vorsitzender des Vereins für Städtepartnerschaft und internationale Begegnung, Frank Stryga, freute sich außerordentlich über das Engagement des Mündener Gastronomen, der vor Jahren auch schon anlässlich des 50. Jubiläums Bier und Bratwurst in die französische Partnerstadt Suresnes gebracht hatte. Stryga dankte ausdrücklich dem mitgereisten Team für die große Hilfe zur Darstellung der Stadt Hann. Münden in Chelmno anlässlich des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft. Ende September wird nun eine Delegation aus Chelmno zu den offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten in Hann. Münden erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hann. Münden

Ein Unbekannter ist in der Bahnhofstraße gegen ein geparktes Auto gefahren und abgehauen
Unfallflucht in Hann. Münden

Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Die Samstagsvorleser starten ab morgen wieder 
Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Stadt Münden bittet zur 34. Auflage - Vortrags-Thema: „500 Jahre Reformation – Kirche und Obrigkeit“
Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Lichterglanz im Tierpark

Feuerkünstler zogen Besucher am Fuße der Sababurg in ihren Bann
Lichterglanz im Tierpark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.