Staubsauger brannte auf Mündener Tankstellengelände

+
Die Feuerwehr sorgte dafür, dass die Flammen nicht auf einen dicht geparkten Pkw übergreifen konnten.

Bevor die Feuerwehr eintraf hatten Passanten schon erste Löschversuche unternommen

Hann. Münden. Am vergangenen Freitag um 14.27 Uhr wurde die Mündener Kernstadtwehr zu einem Brand auf einem Tankstellengelände im Stadtteil Neumünden alarmiert. Hier war ein münzbetriebener Staubsauger in Brand geraten. Das Gerät, das für das Aussaugen von Fahrzeugen genutzt wird, war Passanten aufgefallen, die bereits erste Löschversuche unternommen hatten als die Brandschützer eintrafen.

Die Feuerwehr hatte laut Ortsbrandmeister Eike Schucht das stark erhitzte Gerät mit Wasser endgültig heruntergekühlt. Ein Übergreifen der Flammen auf einen direkt daneben geparkten Pkw konnte so verhindert werden. Ursache ist nach erster Einschätzung ein technischer defekt. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Zünftiges Saisonende steigt am kommenden Samstag, 21. September
Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.40 Uhr in Staufenberg Sichelnstein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr aus der gesamten Umgebung.
Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Der Zusammenstoß ereignete sich zwischen Hedemünden und Hann. Münden. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.
Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Fünf Tagestickets für das Kunstfestival in Hann. Münden zu gewinnen

DenkmalKunst-KunstDenkmal (DKKD) startet am 27. September - seien Sie dabei!
Fünf Tagestickets für das Kunstfestival in Hann. Münden zu gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.