Staufenberger Ehrennadel für den "Spiekershäuser Jungen"

+

Bürgermeister Bernd Grebenstein ehrte während des Staufenberger Neujahrsempfangs Prof. Rolf Grimm für seine Verdienste um den Künstler Gustav Eberlein

Staufenberg. Über 200 Gäste konnte Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein beim diesjährigen Neujahrsempfang begrüßen. Im Rathaus sprach der Verwaltungschef über die Erfolge in 2015: die Sanierung der Bachstraße im Zuge der Dorferneuerung, dem Bau von Löschwasserzisternen in vier Ortschaften, die Aufnahme in die Lärmschutzkommission Flugverkehr Cassel-Calden und den Grundstücksverkauf des alten Kindergartens Uschlag. Hier soll ein prestigeträchtiges Bauobjekt mit zwei Praxen und vier altersgerechte Wohnungen entstehen. Hervorzuheben sei die Veräußerung der Grundstücke Ecke Gansiegen/Stettiner-Straße in Landwehrhagen an überwiegend junge Familien.

Darin sieht der Bürgermeister die attraktive Lage Staufenbergs zwischen den Oberzentren Kassel und Göttingen bestätigt. Viel Wert habe Grebenstein 2015 auf den Kontakt mit den Bürgern gelegt, im Rathaus über 300 Gespräche geführt und 40 Ortstermine wahrgenommen, um sich persönlich ein Bild von den Anliegen zu machen. Neben dem Umbau der Verwaltung unter seiner Führung für mehr Effizienz, Bürgernähe und Dienstleistungsservice, seien der Einkaufsbus und die Gewerbeschau mit 2.500 Besuchern im Herbst wichtige Meilensteine des vergangenen Jahres gewesen. Grebenstein warb für die gemeinsame Erarbeitung eines  Gemeindeentwicklungskonzepts, dass in den nächsten 5 bis 15 Jahren für die Kommune prägend sein werde.

Chancen, aber auch Risiken müssten mit Augenmaß bewertet werden, um die beste Lösung für das Gemeinwesen zu erringen. "Große Investitionen in diesem Jahr werden der Erhalt und Ausbau des Betreuungsniveaus der Kindertagesstätten, ein Feuerwehrbedarfsplan und die Inklusion an Schulen fordern. Von Bund und Land werden wir durch Gesetzesbeschlüsse dazu gezwungen, Ausgaben in sechsstelliger Höhe, wie zum Beispiel beim Thema Inklusion, zu stemmen. Bei einer Kostenschätzung von rund 600.000 Euro können wir vom Land eine finanzielle Unterstützung von gerade mal 10.000 Euro erwarten", kritisierte Grebenstein. Solche Ausgaben würde die Haushaltsdisziplin untergraben und dafür sorgen, dass die Verschuldung der Gemeinde steige und damit die Abhängigkeit und Existenzgefährdung. "Unter der Berücksichtigung der genannten Investitionszwänge werden wir in den nächsten Jahren mit einem jährlichen Minus von 500.000 bis 900.000 Euro rechnen müssen. Es sei denn, wir erhöhen die Einnahmen und das geht in erster Linie mit Gewerbesteuern und den damit erforderlichen Gewerbeansiedlungen. Wir müssen unsere gute Lage einfach besser nutzen", so Grebenstein weiter. Um die Gemeinde auch innerhalb ihrer Gemeinschaft zu festigen, bat der Bürgermeister um das Zeitnehmen beim Bewältigen von Aufgaben: "Nachdenklichkeit fernab der rasant voranschreitenden Digitalisierung ist wichtig. Damit können wir mit Sensibilität und ungetrübten Gedanken nach Lösungen für eine dauerhafte Verbesserung der gegenwärtigen Lebensverhältnisse suchen."

Neben den Sportschützen der Gemeinde, Rüdiger Gutberlet und Christiane Spengler führen das Königshaus an, zeichnete Grebenstein Prof. Rolf Grimm aus. Der gebürtige Spiekershäuser hatte im vergangenen Jahr das Bundesverdienstkreuz für seinen Einsatz um den Nachlass des Künstlers Gustav Eberlein erhalten. Von Grebenstein erhielt er dafür die Goldene Ehrennadel der Gemeinde. Grimm wohnt heute in Hannover. Die Marmorgruppe "Der Große Pan", eine Leihgabe Grimms, erinnert heute im Staufenberger Rathaus an Eberleins Schaffenskraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.