Steinrode öffnet am Sonntag

+
Gruppen von maximal zwölf Personen können sich das Mittelalterdorf der Reihe nach anschauen.

Besucher dürfen das Mittelalterdorf gruppenweise besuchen

Hann. Münden. Das Mittelalterdorf Steinrode darf am kommenden Sonntag, 10. Mai, öffnen. Allerdings ist die Öffnung an die zurzeit in Niedersachsen geltenden Bestimmungen im Zuge der Corona-Pandemie geknüpft, und so wird alles ein bisschen anders als sonst.

Es gelten folgende Regelungen: Die Besucher werden in Gruppen von maximal zwölf Personen eingelassen, erhalten eine Führung durchs Dorf mit Informationen über Steinrode und den Verein. Die Führungen beginnen zu jeder vollen Stunde von 11 bis 16 Uhr. Der Eintritt mit Führung kostet drei Euro. Die Häuser werden nicht betreten, können nur eingesehen werden. Der sonst sonntags übliche Speisen- und Getränkeverkauf entfällt. Besucher dürfen ihren eigenen, mitgebrachten Proviant auf der Wiese rund um Färbergarten und Gemüsegarten verzehren und werden dann zum Hinterausgang entlassen, sobald die nächste Gruppe nachrückt. Im Dorf werden eine Händewaschstation und ein Desinfektionsspender vorgehalten. Die Außentoilette des WPZ steht außerdem wie üblich zur Verfügung. Es wird eine Vorführung "Lehmziegelherstellung" geben. Zu jeder Zeit muss der vorgeschriebene Mindestabstand zu Personen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, eingehalten werden (1,50 Meter). Das Gelände bietet dafür reichlich Platz.

Das Steinrode-Team bittet alle Besucherinnen und Besucher, sich an diese Regeln zu halten, damit wir auch künftig die Möglichkeit haben, für alle Gäste da zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fußgängerbrücke am Tanzwerder wieder freigegeben

Die Verbindung zum Fischerweg ist nach Vorlage des Prüfberichts zu Pfingsten wieder begehbar
Fußgängerbrücke am Tanzwerder wieder freigegeben

Kamin- und Böschungsbrand beschäftigten Mündener Feuerwehr

Einsatzkräfte rückten einmal zur Bahnhofstraße und einmal "Vor der Bahn" aus
Kamin- und Böschungsbrand beschäftigten Mündener Feuerwehr

Tierschutzverein bittet um Hinweise: Wer kennt diese Schildkröte und den Kater?

Dem Tierschutzverein Hann. Münden wurden eine Fund-Schildkröte und ein Fundkater gemeldet.
Tierschutzverein bittet um Hinweise: Wer kennt diese Schildkröte und den Kater?

Wer möchte in Hann. Münden Tauben unter die Flügel greifen?

Die ARGE des Göttinger Stadttauben e.V. sucht Mitstreiter, die die Tiere unterstützen
Wer möchte in Hann. Münden Tauben unter die Flügel greifen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.