Strafgefangener aus der JVA Rosdorf bei Ausgang geflohen

+
Der entwichene Strafgefange aus der JVA Rosdorf.

Fahndung nach entwichenem Gefangenen - zuletzt wurde er in Duderstadt gesehen

Rosdorf/Duderstadt. Seit dem Nachmittag fahndet die Polizei Göttingen nach einem aus der Sicherungsverwahrung entwichenen Verurteilten. Dem 49 Jahre alten Mann aus der Justizvollzugsanstalt Rosdorf gelang heute während eines begleiteten Ausgangs die Flucht. Nach bisherigen Ermittlungen hielt sich der Flüchtige gegen 13.30 Uhr in Raum Duderstadt auf. Hier verliert sich seine Spur. Der Mann ist etwa 1,72 Meter groß und hat graumeliertes Haar das zum Zopf gebunden wurde. Er war mit einer blauen Jeans, weißen Turnschuhen und einem grau/blauen T-Shirt und Kapuzenpulli bekleidet. Die Polizei appelliert an die Bevölkerung, den Mann im Falle des Antreffens nicht selbst anzusprechen, sondern umgehend den Notruf 110 der Polizei zu wählen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Station Hann. Münden: Ehepaar reist mit einem bunten VW durch Deutschland

Simone Voß und Tom Maxreiter reisen mit einem bunt bemalten Bus durch Deutschland, um den Traum der 10-jährigen Fine, die an einem Hirntumor starb, zu verwirklichen. Und …
Station Hann. Münden: Ehepaar reist mit einem bunten VW durch Deutschland

Kulturelle Vielfalt: Programm für DenkmalKunst-Festival steht

Über 240 Ausstellende präsentieren ihre Kunstwerke. Mit dabei sind auch viele alte Bekannte des DenkmalKunst-Festivals.
Kulturelle Vielfalt: Programm für DenkmalKunst-Festival steht

Feiern mit Freunden in Hedemünden

Fest am Ufer: Werrabeleuchtung machte Lust auf mehr
Feiern mit Freunden in Hedemünden

Über 500 Teilnehmer kamen beim Mündener Altstadtlauf ins Ziel

Rahmenbedingungen beim Jubiläum passten
Über 500 Teilnehmer kamen beim Mündener Altstadtlauf ins Ziel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.